Kinder Kinder

Aufgeschnappt und Aufgeschrieben

Donnerstag, 19 Uhr, in einer Wohnung in Potsdam

Die Mutter, 47 Jahre alt, denkt laut über ihre Figur nach. „Also dieser Winterspeck muss jetzt endlich weg!“, sagt sie ärgerlich zu ihrem Spiegelbild und fasst sich an die Hüften. Der Sohn, 14 Jahre, hat sie beobachtet und ruft ihr zu: „Aber warum denn? Wer alt ist, der kann ruhig auch dick sein!“

Freitag, 18.30 Uhr, an einem Esstisch in Köpenick

Riccardo, sechs Jahre alt, hat morgens öfter mal schlechte Laune. Frühstücken, Waschen und Anziehen funktioniert meist nur mit mehrfachen Ermahnungen. Am Abendbrottisch will die Mutter wissen, wie es an diesem Morgen gelaufen ist, als sich der Stiefvater um den Sohn gekümmert hat: „Und? Warst du heute Morgen gut gelaunt, als Jirko dich fertig gemacht und in den Kindergarten gebracht hat?“ Darauf Riccardo mit ernster Miene: „Ja! Ich habe nicht rum gepöbelt und habe kooperiert!“

Sonnabend, 17 Uhr, auf einem Gehweg in Siemensstadt

Riccardo geht mit seiner Oma spazieren. Die Oma merkt schnell, dass die Schuhe, die sie trägt, für einen Spaziergang nicht geeignet sind, und will umkehren, um die Schuhe zu wechseln. Außerdem hopst der sechsjährige Riccardo wie ein Zirkuspferdchen, weil er pullern muss. Beide gehen wieder heim. Zu Hause sagt die Oma: „So, dann mache ich mal einen ‚Reifenwechsel‘.“ Riccardo daraufhin ganz schlagfertig: „Und ich mache einen Ölwechsel!“

Diesmal aufgeschnappt von Beatrix Fricke und Daniela Kühnisch. Haben auch Sie eine lustige oder denkwürdige Begebenheit mit Kindern oder Teenagern erlebt? Dann schreiben Sie an familie@morgenpost.de