Info

Glossar und Adressen

Transsexualität (auch: Transidentität) galt lange als psychische Störung. Experten sprechen heute von einer Geschlechtsidentitätsstörung. Die Betroffenen fühlen sich ihrem biologischen Geschlecht nicht zugehörig, d.h. im falschen Körper.

Transsexuell (auch: transident) bedeutet, eine andere geschlechtliche Identität zu fühlen als die biologische. Weil transsexuell nichts mit sexuellen Vorlieben oder der sexuellen Orientierung zu tun hat, ist transident der zutreffendere Begriff.

Transgender wird als Oberbegriff für Menschen verwendet, die sich mit ihrem Geburtsgeschlecht nicht arrangieren können. Transgender bezeichnet auch Menschen, die sich nicht 100 Prozent als „Mann“ oder „Frau“, sondern zwischen den Geschlechtern empfinden.

Intersexualität liegt vor, wenn ein Mensch genetisch und/oder anatomisch und hormonell nicht eindeutig einem Geschlecht zugeordnet werden kann.

Transkind Als Transjunge bezeichnet man ein Kind, das physisch weiblich ist, aber ein männliches Identitätsgeschlecht hat. Ein Transmädchen ist ein Kind, das physisch männlich ist, aber ein weibliches Identitätsgeschlecht hat.

Adressen: www.trans-kinder-netz.de

www.dgti.org

www.transsexuell.de