Kinder Kinder

Aufgeschnappt und Aufgeschrieben

Dienstag, 19 Uhr, in einem Wohnzimmer in Tempelhof

Lotte und Leo sitzen vor dem Fernseher. Eine der Trickfiguren der Serie heißt Kurt. Lotte beschwert sich: „Mama, die sagen immer Kurt oder so zu dem…“ – Die Mutter: „Ja, und?“ – Lotte: „Das ist doch kein Name! Hat das nicht was mit Kacka zu tun?“ – Die Mutter: „Wieso Kacka?“ – Lotte: „Na, manchmal sagst du doch: ,Vorsicht, da liegt Hundekurt…‘“

Mittwoch, 17 Uhr, in einer Küche in Potsdam

Die Töchter, acht und zehn, unterhalten sich kichernd über Achselschweiß und wer wann streng rieche. „Für die Betroffenen ist das gar nicht so lustig“, mischt sich die Mutter ein. „Aber zum Glück gibt es ja Deo.“ Darauf deutet die Achtjährige auf den Adventskalender und fragt: „Hat das damit was zu tun?“ Auf dem Kalender steht „Gloria in excelsis Deo“.

Freitag, 18.30 Uhr, in einem Wohnzimmer in Spandau

Die Familie steht vor dem Umzug in eine neue Wohnung, in der noch Malerarbeiten stattfinden. Die Dreijährige erklärt ihrer großen Schwester mit ernster Miene: „Luise, wir können noch nicht in unser neues Haus. Da werden noch die Zimmer gestreichelt.“

Sonnabend, 21 Uhr, in einem Wohnzimmer in Spandau

Im Fernsehen spielt gerade der Star-Geiger David Garrett. Die Neunjährige, die seit sechs Monaten Geigenunterricht hat, kommentiert den Auftritt: „Naja. Also ich glaube, der hat vergessen, seinen Geigenbogen vorher zu ölen.“

Diesmal aufgeschnappt von Guido Fehling, Beatrix Fricke und Britta Klar.

Haben auch Sie eine lustige Begebenheit mit Kindern erlebt? Dann schreiben Sie an familie@morgenpost.de