Nachrichten

Leben

Spender gesucht: Registrierungsaktion gegen Blutkrebs ++ Engagement in Spandau: Senioreneinrichtungen suchen ehrenamtliche Helfer ++ Deutsche Fernsehlotterie: Losglück für zwei Berliner – Unterstützung für Kinderhospiz

Registrierungsaktion gegen Blutkrebs

Der 36-jährige, griechisch-stämmige Lazaros aus Berlin ist an Blutkrebs erkrankt. Um ihm und anderen Patienten zu helfen, veranstaltet die DKMS unter der Schirmherrschaft von Aris Radiopoulos, dem Leiter der Konsularabteilung der Griechischen Botschaft, am 24. August eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kommt als Spender in Frage. Es ist sehr selten, dass zwei Menschen nahezu identische Gewebemerkmale haben. Die Merkmale werden vererbt und sind regional unterschiedlich. Lazaros Eltern stammen aus Griechenland, die Chance, einen „genetischen Zwilling“ zu finden, ist bei Berlinern mit griechischen Wurzeln am größten. DKMS-Aktion: Sonntag, den 24. August 2014 von 12 bis 18 Uhr bei der Hellenischen Gemeinde zu Berlin e.V., Mittelstr. 33, 12167 Berlin

Senioreneinrichtungen suchen ehrenamtliche Helfer

Die Spandauer Seniorenklubs und Treffpunkte bieten ein vielfältiges Angebot an Freizeitmöglichkeiten, kulturellen und sportlichen Aktivitäten. Um das Angebot aufrecht zu erhalten, benötigen die ehrenamtlichen Teams der Seniorentreffpunkte in der Ruhlebener Straße, Freudstraße und Siemensstadt Verstärkung. Gesucht werden Menschen, denen es Freude macht, beim Verkauf von Speisen und Getränken und bei Veranstaltungen mitzuhelfen. Spezialkenntnisse sind nicht erforderlich, was zählt, ist die Bereitschaft zum Engagement und etwas Zeit. Die ehrenamtlichen Helfer sind haftpflicht- und unfallversichert und erhalten eine geringe Aufwandsentschädigung. Interessenten können sich melden bei Frau Förster, Tel. 030/90279-6112 oder bei Frau Geisthardt, Tel. 030/90279-6113.

Losglück für zwei Berliner – Unterstützung für Kinderhospiz

Mit einem Los der Deutschen Fernsehlotterie hat ein Mann aus Wittenau 100.000 Euro, ein weiterer aus Tempelhof sogar rund 318.000 Euro gewonnen – bei einem Einsatz von 10 Euro im Monat beziehungsweise 45 Euro für ein Dauerlos. Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk in soziale Projekte und Einrichtungen in ganz Deutschland. In Berlin wird der Bau des neuen Kindertages- und Nachthospiz „Berliner Herz“, das chronisch kranke Kinder kurzfristig und zeitlich begrenzt aufnehmen kann, von der Deutschen Fernsehlotterie mit 300.000 Euro gefördert. Im Jahr 2013 unterstützte die älteste Soziallotterie Deutschlands 272 gemeinnützige Projekte, in Berlin wurden zwölf Projekte mit über 1,1 Millionen Euro bedacht.