Tipps fürs Wochenende

Wie die Kunst auf die Keksdose kam

Kunst und Keks: Im Bröhan Museum passt das bestens zusammen. Die aktuelle Sonderausstellung „Kunst und Keksdose“ widmet sich den exquisiten Verpackungsdosen der Firma Bahlsen aus Hannover.

Seit der Gründung des Unternehmens vor 125 Jahren setzt Bahlsen auf außergewöhnlich aufwendig gestaltete Verpackungen und dabei auf die Zusammenarbeit mit hervorragenden Künstlern. Vom Historismus über Jugendstil, Konstruktivismus, Informel, Op Art und Pop Art spiegeln sich viele Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts in der Gestaltung der Dosen wider. Die künstlerisch gestalteten Verpackungen sorgten für einen Wiedererkennungseffekt, der die Nennung des Firmennamens oft sogar überflüssig machte. In der Ausstellung werden über 250 Exponate aus einer Privatsammlung sowie aus dem Firmen-Archiv gezeigt. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Kinder unter 18 Jahren frei.

Sbd. und So., 10 bis 18 Uhr. Bröhan Museum, Schloßstraße 1 a, 14059 Berlin