Info

Ferien für alle

Reiseboom Im Jahr 2008 haben die Deutschen zwölf Mrd. Euro für Kinder- und Jugendreisen ausgegeben. Die öffentlich geförderten Kinder- und Jugendreisen sind allerdings rückläufig – obwohl die Kinder- und Jugenderholung im Sozialgesetzbuch als Pflichtaufgabe verankert ist.

Hilfsbedarf Laut Gesetz sind die Kosten für eine Ferienfreizeit in den Sommerferien durch den Hartz-IV-Regelsatz bereits abgedeckt. Gemeinnützige Organisationen, Stiftungen oder Vereine bieten benachteiligten Kindern die Chance, auf Reisen zu gehen, indem sie Kosten ganz oder teilweise übernehmen.

Anbieter Neben den Kosten zählt die Qualität. Im Bundesforum Kinder- und Jugendreisen e.V. haben sich Dachverbände, Träger und Vereine zusammengeschlossen, die sich zu gemeinsamen Qualitätskriterien bei Kinder- und Jugendreisen bekennen. Eine Broschüre gibt es unter www.bundesforum.de