Kinder Kinder

Aufgeschnappt und Aufgeschrieben

Dienstag, 16 Uhr, in einem Wohnzimmer in Hermsdorf

Die Neunjährige hat im Sachunterricht das Thema Deutschland. „In welchem Bundesland wohnst du?“, fragt die Mutter sie ab. „Berlin“, antwortet die Viertklässlerin. „Und weißt du auch, wie der Regierende Bürgermeister heißt?“ Da ruft die kleine Schwester, sechs Jahre alt, aus dem Hintergrund: „Na, Papa!“

Donnerstag, 16 Uhr, in der Notaufnahme eines Krankenhauses

Die Familie sitzt im Wartezimmer der Notaufnahme direkt am Fenster. Ein etwa vierjähriges Mädchen kommt mit seiner Familie hinzu, läuft schnurstracks zum Fenster und reißt es auf. „Nicht so weit, sonst bekomme ich das Fenster noch an den Kopf“, warnt die bereits im Wartezimmer sitzende Mutter. Darauf das kleine Mädchen keck: „Na, besser als ein Brett!“

Sonntag, 18 Uhr, in einem Wohnzimmer in Hellersdorf

Die Familie besucht an jedem Sonntag Oma und Opa. Zum Abschluss gibt es Abendbrot. Weil der kleine Finn nicht immer ordentlich isst, hat er von Anfang an einen Stuhl aus der Küche bekommen. Nie haben die Erwachsenen beobachtet, dass er das registriert. Doch an diesem Sonntag fällt dem Vater etwas vom Essen zu Boden. Darauf Finn, 4: „Iss ordentlich, sonst bekommst du auch einen Stuhl aus der Küche!“

Diesmal aufgeschnappt von Evelin Beyer, Beatrix Fricke und Helga Kupke. Haben auch Sie eine lustige Begebenheit mit Kindern erlebt? Dann schreiben Sie doch eine E-Mail an familie@morgenpost.de