Tipps fürs Wochenende

Wenn sich Pflanzen Tiere schmecken lassen

Der Botanische Garten ist ein magischer Ort, der alle Sinne anspricht und durch die Vielfalt seiner 20 000 Pflanzenarten fasziniert.

An diesem Sonntag geht es bei der Kinderführung mit Biologin Beate Senska um eine ganz besondere Spezies: die fleischfressenden Pflanzen. Diese Pflanzen fangen passiv oder aktiv Tiere und lösen deren verwertbare Körpersubstanzen auf. Von diesen Nährstoffen ernähren sich die Pflanzen, um an nährstoffarmen Standorten wie auf Moorboden überleben zu können. Die Erkenntnis, dass manche Pflanzen Tiere essen, geht auf Charles Darwin zurück. Seine Ansicht stieß lange auf Widerstand, denn Tiere fressende Pflanzen passten nicht in das Weltbild seiner Zeit. Führung für Kinder ab fünf Jahren, Dauer: 60 Minuten. Anmeldung unter Tel. 34 44 157 erbeten. Kosten: drei Euro plus Garteneintritt (6 / 3 Euro, Familien 12 Euro).

So, 14 Uhr. Botanischer Garten, Königin-Luise-Platz, 14195 Berlin.