Zeichensprache

Sternschnuppe am nächtlichen Himmel

Wie ein Kind die Welt sieht

Dieses Bild von einer Sternschnuppe am Nachthimmel habe ich in den Herbstferien gemalt. Wir haben mit der ganzen Familie in der Türkei Urlaub gemacht, also Mama, Papa und ich. Ich glaube, ich hatte die Idee dazu, weil wir in der Nacht zuvor mit einem Bus vom Flughafen zum Hotel gefahren waren. Dabei habe ich eine Sternschnuppe gesehen. Für mich sah es so aus, als wäre ich auf einem anderen Planeten gelandet. Die Nacht war ganz dunkel, aber die Häuser waren hell erleuchtet und am Himmel waren viele Sterne. Sternschnuppen mag ich besonders. Sie sind magisch, denn man darf sich etwas wünschen, wenn man eine sieht. Der Rest der Ferien war dann auch sehr schön. Es war noch ganz warm und wir haben im Meer gebadet. Besonders mag ich die Märkte in der Türkei. Es ist da so lebendig.

Unsere Zeichnerin: Marie Windhövel ist neun Jahre alt und wohnt in Potsdam

Hat auch Ihr Kind ein Bild für uns? Schicken Sie es an Berliner Morgenpost, Redaktion Leben, Axel-Springer-Straße 65, 10888 Berlin.