Info

Weniger Spielzeug

Verstecken Wenn Kinder zu viel Spielzeug haben, hilft es, einen Teil zeitweise wegzustellen – an einen Ort, an dem die Kinder es nicht finden. Einfach nach ein paar Wochen gegen anderes Spielzeug austauschen.

Verschenken Die meisten Kinder machen anderen Kindern gern eine Freude. Spielzeug, für das sie selbst zu alt geworden sind, wollen sie keinesfalls wegwerfen, sind aber oft bereit, es dem Baby der Nachbarn oder der jüngeren Cousine zu schenken.

Spenden Viele soziale Einrichtungen freuen sich über sauberes, funktionstüchtiges Spielzeug, etwa der DRK-Second-Hand-Laden Berlin, Seestraße 55 in Wedding. Tel.46604056, Öffnungszeiten: Mo. 10 bis 17 Uhr, Di. bis Fr. 10 bis 18 Uhr, oder die Kinderkleiderkammer der Caritas, Pfalzburger Straße 18 in Wilmersdorf, Tel.66633962, Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9 bis 13 Uhr, Di. und Do. auch 15 bis 18 Uhr.

Weitere Vorschläge, an wen Sie Spielzeug spenden können, hat die BSR gesammelt: www.bsr.de/spenden. Außerdem bietet die BSR selbst einen Tausch- und Verschenkmarkt auf für Spielzeug an: www.bsr.de/verschenkmarkt.

Flohmarkt Die Aussicht, sich von dem eingenommenen Geld etwas Neues kaufen zu dürfen, bringt Kinder oft dazu, sich von ihrem Besitz zu trennen. Kirchengemeinden, Schulen oder Kitas organisieren Flohmärkte für Spielzeug und Babysachen. Bei solchen kleineren Märkten können Schulkinder ihren Stand schon weitestgehend selbst betreuen.

Eltern sollten allerdings vorher gemeinsam mit dem Kind ungefähre Preise festlegen. Damit nicht die gesamten Einnahmen am Nachbarstand in neues Spielzeug investiert werden, sollten Eltern und Kinder vorher festlegen, wie viel Geld sofort ausgegeben werden darf und wofür der Rest verwendet wird: zum Beispiel für einen Kinobesuch, bei dem die Kinder den Film aussuchen.

Wenn gerade kein Flohmarkt stattfindet, können Nachbarn auch gemeinsam einen Trödelverkauf organisieren: So lange jeder Verkäufer nur auf seinem eigenen Grundstück einen Stand aufbaut, ist dafür keine Genehmigung vom Ordnungsamt nötig. Wer seinen privaten Flohmarkt auf die Straße verlagert, muss dies vorher beim Ordnungsamt seines Bezirks beantragen.

Verkaufen Bei einem Verkauf über Kleinanzeigen oder im Internet brauchen Kinder und Jugendliche Unterstützung von den Eltern. Bei Ebay beispielsweise dürfen Minderjährige sich nicht anmelden.