Geldtipp

Bücher, Spielzeug, Klamotten: Im Netz wird Altes zu Barem

Wer beim Frühjahrsputz gründlich ausmistet, kann mit den Sachen im Internet noch Geld verdienen. Und zwar nicht nur bei Ebay.

Onlinehändler: Große Mengen Bücher, Tonträger, Filme oder Videospiele lassen sich sehr einfach und bequem an Onlinehändler verkaufen. Die Internetseite von wirkaufens.de etwa ist eine Anlaufstelle für den Verkauf elektronischer Geräte wie Handys oder MP3-Player. Der Händler rebuy.de kauft neben Büchern, Tonträgern und Filmen auch Computer-Software an. Der Buch- und Medienhändler Momox holt die Ware sogar kistenweise von zu Hause ab. Ähnlich funktioniert gebraucht-medien-ankauf.de.

Online-Marktplätze: Bücher finden recht gut über Online-Marktplätze einen Abnehmer. Die funktionieren ähnlich wie die Sofort-Kauf-Angebote bei Ebay. Sowohl bei Amazon als auch bei Booklooker können Bücher, Tonträger, Filme und Spiele ihren Besitzer wechseln. Der Verkäufer sollte die Ware dafür genau beschreiben und gute Fotos hochladen. Nach Angaben der Verkäufer bei Booklooker finden dort monatlich ein bis zwei Prozent der Angebote einen Käufer. Dort gilt: Je mehr Bücher im Angebot, desto besser. Beide Marktplätze verlangen eine Verkaufsprovision, die abhängig vom erzielten Verkaufspreis ist. Zudem muss sich der Verkäufer um die Verpackung und den Versand kümmern.

Online-Kleinanzeigen: Auf Portalen wie etwa quoka.de, markt.de, kalaydo.de oder bei Ebay-Kleinanzeigen können auch Möbel, Schmuck, Spielzeug und Fernseher zum Verkauf angeboten werden. Allerdings sind diese Plattformen schwer zu überblicken, da es sehr viele gibt,und sie oft geringe Reichweiten haben. Die Online-Kleinanzeigen eignen sich aber gut für Artikel, die sich schlecht verschicken lassen, wie etwa ein Sofa oder die alte Waschmaschine.

Tauschbörsen: Bei Tauschbörsen gibt es für die angebotenen Artikel kein Geld, sondern die jeweilige Währung der Tauschbörse wird auf ein Konto gutgeschrieben. Davon kann der Verkäufer dann im Gegenzug etwas von einem weiteren Anbieter in der Tauschbörse erwerben. Bei tauschzone.de werden beispielsweise nicht nur Gegenstände getauscht, sondern auch Mitfahrgelegenheiten oder Hilfe beim Umzug.