Kinder Kinder

Aufgeschnappt und aufgeschrieben

| Lesedauer: 4 Minuten

Sonnabend, 14 Uhr, in den Arkaden am Potsdamer Platz

Ein etwa vierjähriges Mädchen geht mit seiner Mutter von Schaufenster zu Schaufenster. Immer wieder bleiben sie stehen und schauen sich etwas an. Plötzlich kommt aus einem Geschäft ein älterer Herr mit Glatze. Das Mädchen lächelt den Mann an, der winkt freundlich zurück. Das Mädchen schaut zu seiner Mutter und sagt. "Der war aber nett, oder?" "Ja", sagt die Mutter, "der war nett." Darauf das Mädchen. "Und auch klug." Die Mutter: "Woher weißt du das denn?" "Na, weil er extra hierher geht zum Einkaufen. Hier ist es schön warm, das ist gut für den Mann, denn er ist ja barfuß am Kopf."

Nicole Dolif

Sonntag, 10 Uhr, in einer Wohnung in Charlottenburg

Die Zehnjährige hat sich vor kurzem Ohrlöcher stechen lassen. Im Geschäft hat die Mitarbeiterin Mutter und Tochter genau erklärt, dass in den ersten Wochen unbedingt täglich desinfiziert werden müsse. Die Mutter überlegt nun, ob sie den Alkohol auf beide Seiten des Ohrläppchens tropfen muss. Das Mädchen studiert aufmerksam die Packungsbeilage, dann zeigt sie auf die Vorderseite des Ohrläppchens und sagt: "Ist doch ganz klar, Mama. Du musst das nur hier außen auf die Ohren draufmachen. Guck mal, hier steht's: 'Nur zur äußerlichen Anwendung.'"

Anette Nayhauss

Montag, 20 Uhr, in einem Haus in Westend

Der Achtjährige wurde gerade aus dem Krankenhaus entlassen und erzählt zu Hause seinen neugierigen Geschwistern von seinem Zimmer und seinen Mitpatienten: "Also, als erstes kam Mathias raus, nach dem Essen durfte Emanuel gehen, aber mich haben sie erst nach dem Abendbrot freigelassen."

Annette Kuhn

Dienstag, 15 Uhr, auf einem Bahnsteig am Hermannplatz

Eine Mutter wartet mit ihrer etwa vierjährigen Tochter auf die Bahn. Die Kleine denkt laut über Berufe nach. "Ärztin könnte ich werden", sagt sie, "oder Lehrerin", überlegt sie weiter. Die Mutter: "Ja klar, das sind beides schöne Berufe." - "Aber Papa kann ich nicht werden, oder?" - "Nein, du bist ja kein Mann. Du kannst Mama werden", erklärt die Mutter. Das Mädchen: "Das ist mir zu anstrengend." Die Mutter: "Wieso?" "Na ja, du musst arbeiten und dich immer um mich kümmern. Papa fährt nur ins Büro und ruht sich abends aus. Das ist doch besser."

Nicole Dolif

Mittwoch, 17 Uhr, in einem Kreuzberger Café

Ein Vater sitzt mit seinem fünfjährigen Sohn am Tisch und trinkt Schokolade. Plötzlich sagt der Junge: "Wenn ich groß bin, heirate ich Mama." Der Vater (gespielt entrüstet): "Und was soll ich dann machen?" Der Sohn: "Du kannst bei uns im Arbeitszimmer wohnen. Anders geht es nicht. Ich will keine fremde Frau."

Nicole Dolif

Donnerstag, 20 Uhr, im Bad einer Schöneberger Wohnung

Ein vierjähriges Mädchen hampelt beim Zähneputzen herum. Mit der Bürste im Mund klettert sie auf die Toilette, dann auf den Rand der Badewanne, von da auf den Tritt vor dem Waschbecken. Der Vater: "Jetzt hör' mal kurz auf zu zappeln. Du tust dir noch weh mit der Zahnbürste. Entspann' dich mal." Darauf das Mädchen: "Manno, beim Zähneputzen bin ich aber immer Null Komma Null entspannt."

Nicole Dolif

Diesmal aufgeschnappt von Nicole Dolif, Annette Kuhn und Anette Nayhauss. Haben auch Sie eine lustige oder denkwürdige Begebenheit mit Kindern erlebt? Dann schreiben Sie uns doch: familie@morgenpost.de