Kinder Kinder

Aufgeschnappt und aufgeschrieben

Dienstag, 1 Uhr, ein Balkon im Dachgeschoss in Neukölln

In der Straße startet Rakete nach Rakete, die Böller krachen, Berlin begrüßt das neue Jahr. Eine Mutter steht mit ihrer etwa vierjährigen Tochter am Balkongeländer und besieht sich das Chaos aus sicherer Höhe. Den Jungs unten in der Straße gehen die riesigen Kracher langsam aus und sie gehen dazu über, mit Leuchtkugeln zu schießen. Die Kleine schaut ein bisschen ängstlich vom Balkon auf die ausgeflippte Meute. Dann sagt sie mit viel Ehrfurcht in der Stimme: "Mama, sind das da unten eigentlich Jugendliche?"

Nicole Dolif

Dienstag, 11 Uhr, ein Wohnzimmer in Potsdam

SMS einer Achtjährigen an ihren Großvater am Neujahrsmorgen: "Hallo Opa, uns geht es guht und dir? Wir hatten gestern leider keine Zeit mit dir zu telefonieren. Es gab ser viel abzuknallen. Bei dir auch? Hattet ihr überhaupt Knaller? Viele Grüse!"

Beatrix Fricke

Mittwoch, 13 Uhr, in einem Restaurant mit den Großeltern

Die Familie sitzt gemütlich beim Essen. Plötzlich sagt das siebenjährige Mädchen zu ihrem Großvater: "Du, Opa, der Weihnachtsmann hat mir eine ziemlich teure Kamera gebracht. Ein Glück, dass ich die vom Weihnachtsmann bekommen habe, denn sonst hätten ja meine Eltern diese teuer bezahlen müssen."

Rüdiger Drews

Donnerstag, 17 Uhr, in einer Berliner U-Bahn

Eine Mutter und ihr Sohn (etwa vier Jahre alt) fahren in der Berliner U-Bahn. Sie beobachten, wie ein Kontrolleur durch den Wagen geht und eine Frau kontrolliert, die keine Fahrkarte hat. Da ruft der Kleine: "Guck mal, Mama, die fahrt ja dunkel!"

K.Marten-Fiedler

Freitag, 16 Uhr, ein Supermarkt in Schöneberg

Eine Mutter schlendert mit ihrer etwa sechsjährigen Tochter durch die Gänge im Supermarkt. Vor der Nase hat sie einen Einkaufszettel. "Haben wir schon, haben wir auch schon, das auch schon", murmelt sie, "Aber Eier brauchen wir noch." Sie dreht sich zu ihrer Tochter und bittet sie: "Könntest du die Eier schon mal schnell holen?" Das Mädchen nickt und verschwindet im nächsten Gang. Kurze Zeit später kommt es mit einer Eierpappe zurück. Sie schwenkt sie hin und her und ruft: "Mama, sind das die richtigen Eier? Also die von den freilaufenden Bauern?"

Nicole Dolif

Freitag, 17 Uhr, in der U 6 Richtung Alt-Mariendorf

Ein Vater steigt mit seinem etwa vierjährigen Sohn in den Wagen. Es ist ziemlich voll, nur noch zwei Plätze gegenüber einer hochschwangeren Frau sind frei. Dort setzen sie sich hin. Der Junge raunt: "Gut, dass wir noch einen Platz gefunden haben. Die Frau ist ja so dick, dass sie zwei Plätze braucht." Der Vater lächelt und erklärt: "Die Frau ist nicht dick, sie hat ein Baby im Bauch. Das kommt bestimmt bald auf die Welt." Der Junge schaut neugierig. Dann sagt er: "Aber wie ist es da hingekommen? Hat sie das Baby ganz heruntergeschluckt?"

Nicole Dolif

Sonnabend, 10 Uhr, ein Wohnzimmer in Mariendorf

Die Fünfjährige malt hingebungsvoll. "Was wird das denn?", fragt die Oma. "Ein Hund", antwortet das Mädchen. "Und wo sind die Ohren und der Schwanz?" "Na, die sind noch im Stift!"

Beatrix Fricke

Diesmal aufgeschnappt von K. Marten-Fiedler, Nicole Dolif, Rüdiger Drews und Beatrix Fricke.

Haben auch Sie eine lustige oder denkwürdige Begebenheit mit Kindern erlebt? Dann schreiben Sie uns: familie@morgenpost.de