Tipp 1

Zwerg Nase in der Philharmonie

Die Geschichte vom schönen Jüngling, der von einer Hexe zum hässlichen Zwerg mit großer Nase verzaubert wird, hat Andreas Peer Kähler zu einem turbulenten Melodram mit ungewöhnlicher musikalischer Begleitung komponiert.

Bei der Aufführung im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie wird ein Streichquintett durch Blockflöte, Krummhorn, Saxophon, Tuba, Harfe, Schlagzeug und einen spätmittelalterlichen Zinken ergänzt. Das Familienkonzert "Zwerg Nase" findet im Rahmen der Reihe "Tiere, Tango und Trompeten" statt, die das Kammerorchester Unter den Linden regelmäßig gemeinsam mit dem Klingenden Museum Berlin präsentiert. Im Anschluss können alle kleinen und großen Besucher unter fachkundiger Anleitung die Musikinstrumente des Klingenden Museums ausprobieren. Karten für Kinder bis 11 Jahre 8 Euro, für Erwachsene 15 Euro. Reservierung empfohlen: www.ticketonline.de oder an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Mehr Infos: www.klingendes-museum.de

Sonnabend, 15.30 Uhr: Kammermusiksaal der Philharmonie, Tiergarten