Tipp 2

St. Martin: Laterne laufen

In ganz Berlin ziehen jedes Jahr am 11. November Kinder durch die dunklen Parks und Straßen und erhellen sie mit ihren Laternen.

Sehr stimmungsvoll ist immer der Umzug im Britzer Garten. Schon ab 16 Uhr gibt es das Märchen-Mitmach-Programm. Dort erzählen zum Beispiel Pan Panazeh und Huja Huch die Geschichte von Sankt Martin, der seinen Mantel mit dem Schwert durchtrennte und mit einem Bettler teilte, und zeigen auch musikalisch, wie seine Botschaft bis in die heutige Zeit wirkt. Danach geht es los zum großen Umzug. Er führt vom Festplatz entlang des Seeufers hin zur großen Spiel- und Liegewiese des Parks. Mit ihren bunten und liebevoll gestalteten Laternen folgen die Kinder singend zu den bekannten Laternenlieder einem Sankt Martin, der auf seinem großen Schimmel den Festzug anführt. Für alle Kinder hält der Förderkreis Freunde des Britzer Gartens e.V. süße Weckmännchen parat. Dazu spielen die Musiker des Mariendorfer Bläserkreises am flackernden Martinsfeuer. Der Eintritt in den Britzer Garten kostet zwei Euro, Jahreskartenbesitzer haben freien Eintritt. Mehr Informationen zum Programm im Internet unter www.britzer-garten.de

Sonntag, 16 Uhr, Festplatz am See und Große Spiel- und Liegewiese. Eingänge: z.B. Mohriner Allee, Neukölln