Tipp 1

Zauberhafte Frau Holle

Das Märchen von Frau Holle kennt jedes Kind, seine Moral auch: Wer fleißig ist, wird reich belohnt, wer seine Faulheit nicht überwindet, wird bestraft.

Was "gut" ist und was "böse", liegt da auf der Hand. Eine neue Inszenierung will genau diese Klischees aufbrechen und das Märchen kleinen und großen Zuschauern neu erschließen. Das Atze Musiktheater stellt Goldmarie als eigenwilliges und verträumtes Mädchen dar. Von der Mutter deswegen ständig kritisiert, riskiert sie den Sprung in den Brunnen und taucht ein in eine neue Welt, wo sie sich voller Liebe und Verantwortung um Frau Holle kümmert. Pechmarie dagegen muss erkennen, dass Anpassung, Ängstlichkeit und Gefühlskälte nicht weiter helfen, um das Leben zu meistern. Und am Ende lernt sogar die gestresste Mutter etwas dazu. Das Stück wurde als herausragende Berliner Theaterinszenierung mit dem Ikarus 2012 ausgezeichnet. Wohl nicht zuletzt, weil die Darstellung fantasievoll musikalisch untermalt wird. Ab fünf Jahren. Eintritt pro Person 9 Euro, Familienpreis (ab drei Personen) 8 Euro. Mehr Infos: Tel. 81 79 91 88, www.atzeberlin.de

Wann: Sa und So, 15 Uhr.

Wo: Atze Musiktheater, Luxemburger Straße 20, 13353 Berlin