Info

Sicher ins Internet

Empfehlungen Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfiehlt folgende Online-Zeiten:

Im Kindergartenalter sollten die Spielzeit 30 Minuten nicht übersteigen und Spiele beinhalten, bei denen Kinder Dinge am Screen gestalten und ausdrucken, mit denen sie weiter unplugged spielen können.

Im Grundschulalter sollte der Medienkonsum bei 45 bis 60 Minuten liegen, bis zum zehnten Lebensjahr begleitet durch die Eltern. In dieser Phase treten die ersten sozialen Netzwerke neben die Spiele. Hier geht es vor allem um die Wahrung der persönlichen Daten.

Für Jugendliche sollten Eltern ein Wochenbudget festlegen.

Tipps und Infos

www.sicher-online-gehen.de ist eine neue Bund-Länder-Wirtschaftsinitiative, die auf aktuelle Kinderschutzsoftware und Suchdienste für kindgerechte Seiten hinweist.

www.schau-hin.info bietet eine aktuelle Auswahl kindgerechter Chatrooms, die nichtkommerziell moderiert werden.

www.seitenstark.de (ab acht Jahren)

www.kindernetz.de (ab acht Jahren)

www.tivi.de (ab acht Jahren)

www.toggo.de (ab zehn Jahren)

www.mein-kika.de/chat (ab zehn Jahren)

www.fragfinn.de bietet eine Liste mit Kinder- und Jugendschutzsoftware an.

Die Angebote reichen von whitelists, die nur bestimmte Seiten zulassen, bis hin zu Programmen, die Inhalte blocken, Onlinezeiten reglementieren und Chroniken der besuchten Seiten anbieten.

Die Fachstelle für Suchtprävention bietet unter www.berlin-suchtpraevention.de Elternkurse zur Suchtprävention an.