Info

Tipps zum Vorbeugen

Häufigkeit Mehr als 41.000 Kinder bis 14 Jahren werden jedes Jahr wegen Brüchen der Extremitäten behandelt. Am häufigsten brechen sich die Fünf- bis 14-Jährigen Arm oder Bein.

Unfallorte Die meisten Unfälle passieren im Kindergarten, in der Schule oder zu Hause. Unfälle im Straßenverkehr sind zwar seltener, aber dafür besonders gefährlich: 40 Prozent der tödlichen Unfälle bei Kindern waren im Jahr 2010 "Transportmittelunfälle". Zu Hause verletzen sich Kinder vor allem bei Stürzen oder bei Zusammenstößen, gefolgt von Verletzungen durch spitze Gegenstände und Einklemmen (Quelle: Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder).

Vorbeugung Unfälle lassen sich nicht völlig vermeiden. Wer sein Kind auch Sicherheitsgründen im Haus behält, tut ihm keinen Gefallen. Kinder, die sich regelmäßig bewegen, sind motorisch sicherer und haben deshalb seltener Unfälle. Aber Eltern können einiges dazu beitragen, dass ihre Kinder beim Sport und in der Freizeit sicher unterwegs sind. So können sie zu Hause Stolper- und andere Gefahrenquellen aufspüren und beseitigen. Beim Sport sollten Kinder die empfohlene Schutzausrüstung tragen. Weitere Tipps: www.kindersicherheit.de