Mausklick

Die Online-Tipps der Woche

... für Kinder, die gern lesen und selbst schreiben

kinderbuchforum.de

Wer gern schreibt, ist hier ebenso gut aufgehoben wie begeisterte Leser. Kinder können hier ihre eigenen Texte oder Gedichte einstellen und lesen, was andere Kinder im Kinderbuchforum veröffentlicht haben. Vorgegeben sind die Kategorien "Grusel", "Tiere", "Freundschaft", "Schule", "Fantasy" - und wer sich zu anderen Themen äußern will, veröffentlicht seinen Text unter "Sonstige". Witze und Poesiealbensprüche können ebenfalls eingestellt werden. Und für alle, denen das noch nicht reicht, gibt es Kinderbuchtipps, außerdem einige Links zu Lernseiten und Hinweise auf Veranstaltungen, die mit Lesen und Büchern zu tun haben. Hinter der Seite steht die von einer Kinderbuchautorin und Grundschullehrerin gegründete Kinderbuchforum-Stiftung.

...für Eltern, die in den Ferien arbeiten müssen

jugendkulturservice.de

Nicht jeder bekommt in den Schulferien Urlaub und die wenigsten für die gesamte Zeit. Für Eltern, die ihren Kindern trotzdem schöne Ferienerlebnisse bieten wollen, gibt es den Berliner Sommerferien-Kalender 2012. Die fast 80-seitige Broschüre wurde von der JugendKulturservice gGmbH erstellt und kann auf deren Homepage gelesen oder runtergeladen werden. Nach einem Überblick über die beteiligten Institutionen und Vereine werden Angebote für die ganzen Ferien wie zum Beispiel FEZitty, die Hauptstadt der Kinder, sowie eintägige und mehrtägige Aktionen für die erste und die zweite Ferienhälfte vorgestellt, darunter Zirkus- und Theater-Workshops, Englisch- und HipHop-Kurse, Konzerte, Kurzreisen, Paddelausflüge, Abenteuer und Wildniscamps.

...für Großeltern, die den Kölner Dom online besuchen wollen

domradio.de

Der Kölner Dom gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Deutschlands und ist eine der wichtigsten Kathedralen der katholischen Kirche im Land. 4000 Menschen finden bei einem Gottesdienst darin Platz, die meisten auf Stehplätzen. Wer ganz bequem im Sitzen und ohne lange Anreise an einer Messe teilnehmen möchte, ist auf der Internetseite des Kölner Bistumssenders "Domradios" gut aufgehoben. Dort werden an Sonn- und Feiertagen die Gottesdienste um 10 Uhr übertragen. Montags bis sonnabends können Online-Gottesdienstbesucher ab acht Uhr zusehen. An Sonntagen wird um 18 Uhr die Vesper, das Abendlob der Kirche, übertragen. Außerdem sind auf der Homepage Texte und Videos zu kirchlichen, sozialen und politischen Themen zu finden.