FamilienNews

Finanzen: Rentner können oft nur mit Abzügen hinzuverdienen

Finanzen

Rentner können oft nur mit Abzügen hinzuverdienen

Wollen Senioren etwas zu ihrer Rente hinzuverdienen, sind ihnen starre Grenzen gesetzt. Derzeit dürfen Rentner, die vorzeitig in den Ruhestand gehen oder eine Erwerbsminderungsrente erhalten, nur 400 Euro im Monat hinzuverdienen. "Alles was darüber hinausgeht, kann dazu führen, dass die Rente nicht voll ausgezahlt wird", sagte Martin Schafhausen, Anwalt für Sozialrecht. Als Hinzuverdienst gelten nicht nur der Bruttolohn, sondern auch Einkünfte aus selbstständiger Arbeit oder Gewerbetätigkeit. Je nach individueller Hinzuverdienstgrenze könne die Rente dann anteilig um ein Viertel, die Hälfte oder drei Viertel gemindert werden oder sogar ganz wegfallen. Wie viel Rentner hinzuverdienen dürfen, hängt auch von ihrem früheren Verdienst ab und davon, wie lange sie in die Rentenversicherung eingezahlt haben.

Umfrage

Wie Mütter das nächtliche Wachsein kompensieren

An Schlaf ist für viele Mütter von kleinen Kindern nicht zu denken, noch weit nach Mitternacht wird gefüttert, gewickelt und beruhigt. Um den Schlafmangel zu kompensieren, versuchen die meisten Frauen, sich tagsüber ein paar Minuten aufs Ohr zu legen. Bei einer Umfrage im Auftrag von "Baby und Familie" sagte jede zweite Mutter von zumindest einem Kind unter vier Jahren (50 Prozent), sie habe sich am Tag gemeinsam mit dem Nachwuchs schlafen gelegt. Fast ebenso viele (46 Prozent) gehen abends möglichst früh ins Bett. Jede Sechste (17 Prozent) nutzt die Wochenenden für die Erholung, wenn der Partner sich ums Kind kümmert. Auf die Hilfe von Verwandten oder Freunden konnte jede 15. Mutter zählen.

Partnerschaft

Auch in langjähriger Beziehung Komplimente machen

In der Kennenlernphase wird noch viel geflirtet, im Laufe der Beziehung lässt das zwanglose Geplänkel aber nach. Dabei sei es gerade in langjährigen Partnerschaften wichtig, einen lockeren Umgang zu bewahren. "Viele Paare kommunizieren nur noch sehr zweckgerichtet", sagt Nina Deissler, Flirtcoach und Autorin aus Hamburg. Komplimente dürften aber nicht vergessen werden. "Egal wie lange ich schon mit jemandem zusammen bin, ist es wichtig, ihm zu zeigen oder zu sagen ''Ich finde dich attraktiv'", rät sie. Dem anderen dadurch ein gutes Gefühl zu geben, sei simpel, aber effektiv. Ebenfalls wirksam sei, den anderen zu loben - auch für kleine Dinge.

Beruf

Die Not am Mann: Erzieher sind Mangelware

Männer in Erziehungsberufen werden dringend gesucht. Nicht nur in Kindergärten, auch in Grundschulen sind sie in Deutschland meist Mangelware. Dabei sind sich Forscher seit Jahren einig: Kinder brauchen für ihre Entwicklung auch die Sozialisierung durch Männer. Umgeben sind sie in jungen Jahren aber fast ausschließlich von Frauen. Jetzt startet, mal wieder, eine Werbekampagne. Diesmal in Stuttgart, unter dem Motto "Starke Typen für starke Kinder". Auf der Seite www.erzieher-werden.de wird der Erzieherberuf vorgestellt und ein Blick auf Arbeitsfelder, Gehaltsaussichten und Aufstiegschancen geworfen.