Aktion mit Alba Berlin

Ein Parcours für Kinder

Dribbeln, passen, Körbe werfen - für Berliner Kinder und Jugendliche gibt es seit September 2011 eine spezielle Art des Basketballtrainings: den Parcours "Test your skills", der die wichtigsten Grunddisziplinen enthält und in 80 Berliner Grundschulen von Alba Berlin und der "Kinder + Sport Basketball Academy" aufgebaut wurde.

Dort können Kinder im Sportunterricht oder in Nachmittags-AGs Basketball spielen. Wer sich anmeldet, kann sich Berlinweit mit anderen Spielern vergleichen. Rund 1500 Kinder und Jugendliche haben sich bislang angemeldet.

Auch Bela (10) und seine Schwester Luna (13) trainieren begeistert. Sie dribbeln und passen auch zu Hause gemeinsam in jeder freien Minute. Ziel ist es, immer besser zuw erden.

Am kommenden Sonntag ist auch ein Parcours in der Max-Schmeling-Halle aufgebaut: Eine Stoffwand mit Zielscheiben trainiert das Passen, ein Stangenparcours das geschickte Dribbeln, mit dem Korb wird das Werfen geübt und mit auf dem Boden liegenden Strickleitern die Koordination. Der Untergrund besteht aus Kunststoffplatten. Wer sich bewährt, erreicht das jeweils nächste Level und wird mit einem Trikot belohnt: Vier Leistungsstufen können die Schüler auf den vier Disziplinen erreichen. Zuerst können sie "Rookie" (weißes Trikot) werden, dann "Junior" (blaues Trikot), anschließend "Master" (rotes Trikot) und, wenn sie die höchste Punktzahl erreichen, "Allstar" (schwarzes Trikot). Verliehen werden sie nach Prüfungen der "Kinder + Sport Basketball Academy".

Mehr als 50 Albajugendtrainer unterstützen die Sportlehrer der Schulen. Begonnen hatte das Projekt "Alba macht Schule" 2006. Es soll die Lehrer entlasten, gleichzeitig wird nach Nachwuchs für den Verein gesucht.

Bela und viele andere dribbeln ständig für die Prüfungen: "Dann schaffen wir bestimmt bald das nächste Level", freut sich Bela. Er übt für den "Junior". "Den 'Master' will ich dann ganz schnell hinterher machen." Die Begeisterung des Jungen spürt auch der Vize-Präsident von Alba Berlin, Henning Harnisch. "Es ist toll, wenn wir mehr Kinder für Basketball und den Sport im Allgemeinen begeistern können", sagt der 43-Jährige. "Denn das ist der Sinn dahinter: Dass sie aus eigener Motivation und auch alleine üben. Sie bewegen sich in ihrer Freizeit und haben ein Ziel vor Augen."

Der Parcours soll dazu beitragen, die Kinder zu motivieren, auch allein zu trainieren. Außerdem soll mit dem Projekt der Zugang zum Sport erleichtert werden. Auch eine DVD gibt es, auf der Alba-Stars die Übungen erklären: Heiko Schaffartzik, Lucca Staiger und Sven Schultze machen vor, wie der Parcours funktioniert.

Der Parcours ist auch bei den nächsten Albaspielen aufgebaut. Für das Spiel am 5. Februar verlost die Berliner Morgenpost zehn mal vier Karten (für jeweils zwei Kinder zwischen sieben und fünfzehn Jahren mit Eltern oder Erziehungsberechtigten). Die Kinder nehmen an der "Kinder + Sport Basketball Academy" ab 11.30 Uhr in der Max-Schmeling-Halle teil und besuchen anschließend um 17 Uhr mit ihren Begleitern das Spiel Alba gegen Trier in der O2-Arena.

Um an der Verlosung teilzunehmen, schreiben Sie bitte eine Mail an aktionen@morgenpost.de . Einsendeschluss: Freitag, 3. Februar 2012, 13 Uhr.