FamilienNews

Partnerschaft: Beim Karneval sollten Paare besser gemeinsam losziehen

Partnerschaft

Beim Karneval sollten Paare besser gemeinsam losziehen

Die Zeit um den Rosenmontag ist durch Alkohol und Anzüglichkeiten bestimmt, sagt Paartherapeut und Autor Dariush Barsfeld, "eine Enthemmung auf Kommando". Die teilweise sehr freizügigen Kostüme würden zusätzlich die Stimmung anheizen. "Wer keine offene Beziehung oder Ehe führt, sollte zum Feiern deshalb lieber zu zweit losgehen", sagt Barsfeld. Empfindet der andere dies als Kontrolle, sollte dies offen thematisiert werden.

Gesundheit

Still-Atmosphäre für Flaschenbabys schaffen

Experten empfehlen Müttern, ein halbes Jahr zu Stillen. Ist das aber nicht möglich, sollte beim Füttern mit der Flasche die Stillsituation nachahmen, rät die Hebamme Antje Schoppa-Remm im Magazin "Baby und Familie". Es komme nicht nur darauf an, was in der Flasche ist, sondern auch, was sich zwischen Mutter und Baby entwickelt. "Nehmen Sie das Baby auf den Arm, achten Sie auf Haut- und Blickkontakt", sagt Schoppa-Remm. So gelinge es, dass Mutter und Kind auch ohne Stillen ihre Bindung festigen.

Erziehung

Kinder nicht vor anderen zurechtweisen

Eltern sollten ihre Kinder nicht vor Dritten zurechtweisen. Besser sei es, die Diskussion später unter vier Augen fortzusetzen, rät Hermann Scheuerer-Englisch von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Zu viel Zurechtweisung könne vermitteln: "Ich vertraue nicht darauf, dass du alleine zurecht kommst." Außerdem sollten Erwachsene versuchen, ihre eigenen Ratschläge zu reflektieren. Eine Mutter, die ihre Tochter ständig auffordert, sich zu entschuldigen, sei vielleicht selbst ängstlich im Umgang mit anderen.