Terminplan

Detektiv spielen und Fälle lösen

Das neue Jahr startet mit vielen tollen Terminen für Groß und Klein - die besten Tipps in Berlin

Sa 7. Januar

0 bis 5 Jahre

Drinnen

Märchenspiel Zimmer 16 camera dell'arte, 16 Uhr: Das Marionettentheater Kaleidoskop spielt "Aschenputtel". Es verbreitet sich die Neuigkeit, dass der Prinz heiraten will. Aschenputtels böse Stiefmutter hofft, nun endlich eine ihrer beiden Töchter verheiraten zu können. In schönen Kleidern gehen die beiden auf den Ball ins Schloss. Aschenputtel muss zu Hause Linsen aus der Asche lesen. Doch sie geht auch auf das Fest und der Prinz verliebt sich in sie. Eine wunderschöne Marionetteninszenierung. Eintritt: ab 4 Euro. Wo: Florastr. 16, Pankow, Reservierung: Tel. 48 09 68 00 oder www.zimmer-16.de

Unterhaltungsprogramm Schwartzsche Villa, 16 Uhr: Matthias Goike zeigt sein Programm "Der große Popolino". Viele behaupten, sie können jonglieren oder musizieren oder singen beziehungsweise Clown- und Pantomime-Künste auf der Bühne zeigen. Aber einer sagt, er kann das alles zusammen präsentieren. Ein tolles Programm zum Zuschauen und Mitmachen für Groß und Klein. Eintritt: 5 Euro. Wo: Grunewaldstr. 55, Steglitz, Reservierung: Tel. 344 52 29 oder www.schwartzsche-villa.de

Draußen

Freiluftaktivitäten Spielplatz am Arnimplatz: Der Spielplatz lädt zum freien und ausgelassenen Spiel an der frischen Luft. Die Spielgeräte, die dem Motto "mittelalterliche Burg" nachempfunden sind, bieten tolle und ausgiebige Klettermöglichkeiten. Nicht nur eine Kletterburg mit Schatztruhe, sondern auch ein Drachen und urige Holzfiguren sind auf dem Areal verteilt. Wo: Arnimplatz, Ecke Schivelbeiner Straße/Schönfließer Straße

Ab 6 Jahren

Drinnen

Klassik erleben Staatsoper, 10 Uhr: Familienworkshop: "Die Entführung aus dem Serail". Gemeinsam und spielerisch bereiten sich Kinder in einem Workshop auf den Besuch der Oper vor. Erwachsene und Kinder bekommen die Gelegenheit, sich in die Figuren einzufühlen, einige Szenen umzusetzen, die Musik zu hören und zu singen. Kosten: ab 5 Euro. Wo: Bismarckstr. 110, Charlottenburg, Reservierung: Tel. 20 35 45 55 oder www.staatsoper-berlin.de

Besichtigung Deutsche Oper, 15.30 Uhr: "Familienführung durch die Deutsche Oper". Kindgerecht moderierte Führung durch den Zuschauerraum und über die Bühnen sowie durch den Kostümfundus und das Bühnenbildmagazin. Es wird Wissenswertes über die Deutsche Oper und das Leben hinter den Kulissen vermittelt: Was hat es mit der Architektur des Hauses auf sich? Wie entsteht ein Bühnenbild? Was passiert während der Proben? Wie und wo werden die wertvollen Kostüme aufbewahrt? Kosten: ab 5 Euro. Wo: Treffpunkt Kassenhalle, Bismarckstr. 35, Charlottenburg, Reservierung: Tel. 34 38 43 43 oder www.deutscheoperberlin.de

Draußen

Bewegung Sportpark Eislaufstadion Neukölln, 9-12, 15-18 & 19-21.30 Uhr: Auf dieser Eisbahn kann man vergnügt seine Runden drehen. Jeweils ab 11-12, 17-18 oder ab 20.30 Uhr ist "Happy Hour", das heißt: halbe Preise auf die regulären Einzelkarten. Eintritt: ab 1,60 Euro, Schuhverleih ab 2,50 Euro. Wo: Oderstr. 182, Neukölln, Infos: Tel. 62 80 44 03

So 8. Januar

0 bis 5 Jahre

Drinnen

Kindertheater Nachbarschaftsetage/Fabrik Osloer Straße, 15 Uhr: Robert Metcalf zeigt sein Programm "Wenn du zappelig bist". Die lustigen Spiel- und Spaßlieder sind für alle Kinder, die nicht nur Lieder hören, sondern auch aktiv mitsingen und mitmachen wollen. Die musikalische Begleitung hat Dieter Sajok mit seinem eindrucksvollen Kontrabass. Eintritt: 5 Euro. Wo: im Café und Veranstaltungssaal, Aufgang B, 1. Etage, Osloer Str. 12, Wedding, Reservierung: Tel. 493 90 42 oder www.nachbarschaftsetage.de

Märchentheater Kindercafé Paul und Paula, 16 Uhr: Das Kindertheater Mobile Märchenbühne zeigt "Aljoscha und die Wunderblume". Es war einmal in einem reichen und wunderschönen Land. Dort hat der böse Eisfürst die Liebe gestohlen. Daraufhin wurden die Menschen alle sehr mürrisch und böse. Der junge Aljoscha macht sich auf den Weg, um die Liebe zurück zu holen. Dafür muss er eine mächtige Wunderblume finden. Eintritt: ab 3,50 Euro. Wo: Richard-Sorge-Str. 25, Friedrichshain, Reservierung: Tel. 34 08 91 54 oder www.paul-und-paula.de

Puppenspiel Schwartzsche Villa, 16 Uhr: Das Löwenecker-Theaterchen Jürgen Rassek spielt "Einen Mond für Leonore". Ein poetisches Handpuppenspiel mit Musik nach dem Bilderbuch von James Thurber. Zum Inhalt: Die Prinzessin Leonore hat sich den Magen verdorben, weil sie zu viele Erdbeertörtchen gegessen hat. Nun muss sie im Bett bleiben. Damit sie schnell wieder gesund wird, wünscht sie sich den Mond herbei. Eintritt: 5 Euro. Wo: Grunewaldstr. 55, Steglitz, Reservierung: Tel. 0175-125 24 28 oder www.schwartzsche-villa.de

Draußen

Tiere beobachten & Basteln Waldschule Teufelssee, 10-16 Uhr: Die erste Veranstaltung des neuen Jahres: "Unsere Vögel im Winter". Viele Fragen werden hier beantwortet: Welche Vögel überwintern in Deutschland? Sollte man sie füttern? Und wenn ja, was fressen sie und welche Nahrung finden sie in der Winter-Natur? Die Mitarbeiter der Waldschule Teufelssee geben Antworten. Im Anschluss können die Besucher noch Futterglocken und Futterzapfen basteln. Kosten: ab 2,50 Euro, je nach Materialbedarf. Wo: Müggelheimer Damm 144, Köpenick, Reservierung: Tel. 41 76 37 03

Ab 6 Jahren

Drinnen

Musical Atze Musiktheater, 15 Uhr: "Alle Kühe fliegen hoch". Eine lustige, etwas verzwickte Geschichte, die auf jeden Fall Spaß macht. Die Kuh sitzt auf der Wiese und verdaut. Dann kommt ein Vogel vorbei und fängt an zu singen. Und dann ist nichts mehr wie es vorher war. Das Hinterteil der Kuh verliebt sich in den Vogel und will auch fliegen können. Der Kopf der Kuh aber findet das ziemlich bescheuert, einfach weil Kühe nun mal nicht fliegen können. Und so gibt ein tierisches Durcheinander. Aber der Vogel kann zwischen Kopf und Hintern vermitteln. Neugierig geworden? Eintritt: ab 4,50 Euro. Wo: Luxemburger Str. 20, Mitte/Wedding, Reservierung: Tel. 81 79 91 88 oder www.atzeberlin.de

Familienveranstaltung Deutsche Guggenheim, 15 Uhr: "Wer versteckt sich hier?" Ein Workshop für Familien mit Kindern. Wenn man nur aus einer Linie bestehen würde und der Körper aus Luft, wie würde man dann wohl aussehen? Die Kinder ummalen ihren Körper mit einem Stift: die Beine, den Kopf und jeden einzelnen Finger. Mit unterschiedlichen Materialien werden so die Selbstporträts gestaltet. Und alles ist erlaubt: Malen, Zeichnen, Kleben und Reißen. Zum Schluss werden die einzelnen Figuren zu einem großen Gruppenbild zusammengesetzt. Kosten: 5 Euro. Wo: Unter den Linden 13/15, Mitte, Reservierung: Tel. 20 20 93 11 oder www.deutsche-guggenheim.de

Draußen

Natur Freilandlabor Britz, 14 Uhr: Neue Saison - neue tolle Veranstaltungen: "Eine Stunde Natur: Bäume im Winter". Wie erkennt und bestimmt man Bäume im Winter? Mittels ganz einfacher Merkmale wie zum Beispiel der Knospen oder der Borke lassen sich auch kahle Bäume erkennen. Beate Schönefeld nimmt die Teilnehmer mit auf einen Rundgang in den Park und zeigt allen Interessierten, wie das funktioniert. Kosten: ab 2 Euro. Wo: Treffpunkt Freilandlabor, Eingänge zum Beispiel Sangerhauser Weg 1 oder Buckower Damm, Britz, Anmeldung: Tel. 703 30 20 oder im Internet: www.freilandlabor-britz.de

Detektiv-Experimente: Wissenschaftliche Agentenausbildung mit spannenden Experimenten rund um einen Kriminalfall. Nachwuchs-Detektive lernen Tricks zum Spionieren, Spuren sichern und Täter überführen. Kosten: 3 Euro, plus Eintritt ab 5,80 Euro. Sa, 10-18 Uhr, Wetzlarer Str. 46, 14482 Potsdam-Babelsberg, Infos: Tel. 0331-877 36 28 oder www.extavium.de