Kinder Kinder

Aufgeschnappt und aufgeschrieben

Montag, 7.30 Uhr, in einem Haus, Charlottenburg

"Carlotta, hast du dich jetzt endlich mal angezogen? Es ist so still da oben bei dir!", ruft die Mutter die Treppe hoch.

Von oben schallt es gequält zurück:

"Mama, ich kann jetzt nicht, ich verdaue!"

Mittwoch, 18 Uhr, in einer Wohnung, Pankow

Die neunjährige Tochter sitzt am Abendbrottisch und erzählt vom Sachkundeunterricht. Es geht darin offenbar um Berlin und seine Sehenswürdigkeiten. Stolz zählt sie auf, welche sie kennt: "Fernsehturm, Funkturm, Brandenburger Tor, Siegessäule, Hugendubel-Universität..."

Freitag, 14 Uhr, vor einer Grundschule, Steglitz

Es sind etwa 25 Grad. Die Mutter holt ihren Sohn am letzten Schultag vor den Herbstferien ab. Freudestrahlend läuft der Zehnjährige auf seine Mutter zu: "Ach wie toll, endlich sind Sommerferien!"

Sonnabend, 18 Uhr, in einem Badezimmer, Schöneberg

Mal wieder wird über die Notwendigkeit diskutiert, jeden Abend Zähne putzen zu müssen.

Die Mutter zu ihrem vierjährigen Sohn Paul: "Das weiß ja wohl wirklich jeder auf der ganzen Welt, dass man sich jeden Abend die Zähne putzen muss."

Sohn: "Nein, Mama, nicht jeder. Die Hottentotten wissen das nicht!"

Sonntag,14 Uhr, Bus M 29, Richtung Kreuzberg

Ein Vater und sein etwa fünfjähriger Sohn - ganz vorn auf dem Oberdeck - kommentieren die Situation auf der Straße.

Sohn: "Papa, guck mal, der Radfahrer ist viel zu dicht am Bus!"

Vater: "Der muss ganz schön aufpassen."

Sohn: "Ja, weil der Bus viel stärker ist als ein Fahrrad."

Vater berichtigt: "Schwerer, das Gewicht ist entscheidend. Wenn zum Beispiel ein Bus und ein Auto zusammenstoßen..."

Sohn: "... dann wird das Auto umgehauen." Dann, nach einigem Grübeln, fragt er: "Papa, kann ein Doppeldecker-Bus einen einfachen Bus auch umhauen?"

Diesmal aufgeschnappt von: Annette Kuhn, Sofia Mareschow, Nanda Naumann, Jenny Pfeiffer und Karin Weber.

Haben auch Sie eine lustige Begebenheit mit Ihren Kindern erlebt? Dann schreiben Sie uns doch einfach: familie@morgenpost.de