Mausklick

Die Online-Tipps der Woche

... für Kinder, die sich vor Gefahren schützen wollen

max-und-flocke-helferland.de

Max hantiert gern im Labor - und dieses Mal geht das gründlich schief. Deshalb braucht er dringend Hilfe. Auf der Kinderseite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe können Kinder erst einmal im Haus und Garten Dinge einsammeln, die ihnen später nützen können, wenn es darum geht, Max zu retten. Dabei macht die Seite auf Gefahren im Haushalt aufmerksam - so darf der Schlüssel beispielsweise nicht mit Hilfe eines Schreibtischstuhls vom Schrank geangelt werden. Ein Lexikon erklärt Begriffe zum Thema Katastrophenschutz. Außerdem gibt es Ausmalbilder und Rätsel, eine Sirene als Klingelton fürs Handy, Bildschirmschoner und Hintergrundbilder.

...für Eltern, die Fragen zum Stillen haben

kindergesundheit-info.de

Während der Weltstillwoche vom 3. bis 9. Oktober bietet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Internet die Möglichkeit, Fachleuten Fragen rund ums Stillen zu stellen. Lisa Fehrenbach vom Deutschen Hebammenverband und der Gynäkologe Michael Abou-Dakn von der Nationalen Stillkommission beantworten die Fragen der Nutzer. Zwei Monate nach der Geburt habe sich der Anteil der stillenden Mütter von anfänglich 90 auf 70 Prozent verringert. Sechs Monate nach der Geburt stille nur noch gut die Hälfte von ihnen. Gründe dafür seien nicht selten mangelndes Wissen im Umgang mit Stillproblemen oder fehlende Unterstützung.

...für Großeltern, die mit ihren Enkeln die Herbstferien verbringen

kinderberlin.de

Die Enkel kommen zu Besuch - da freuen sich Kinder und Großeltern meist gleichermaßen. Doch den ganzen Tag Spiele spielen, Kuchen backen oder Geschichten von früher erzählen, wird irgendwann langweilig. Tipps, was sie mit ihren Enkeln noch so anstellen können, bekommen Großeltern - und natürlich auch Eltern - auf der Seite kinderberlin.de. Abenteuer- und Indoor-Spielplätze, Kinderbauernhöfe und andere Orte mit Tieren, Parks und Museen werden hier aufgelistet und beschrieben. Zu allen Tipps gibt es auch ausführliche Infos über Öffnungszeiten und Eintrittspreise. Bei so vielen Aktivitäten kommt natürlich schnell mal Hunger auf. Insbesondere für die ganz Kleinen sind darum auf der Seite auch viele Cafés und Restaurants aufgeführt, in denen auch gekreischt und auf den Tisch gepatscht werden darf.