Kinder Kinder

Aufgeschnappt und aufgeschrieben

Montag, 18 Uhr, an einer Bushaltestelle, Steglitz

Die Mutter bespricht mit ihrer siebenjährigen Tochter den Ablauf des kommenden Tages. Der jüngere Sohn, der noch in den Kindergarten geht, hört angeregt zu.

Mutter: "Also, du gehst dann morgen nach der Schule in den Hort und Maries Mutter holt euch von dort später ab."

Sohn: "Mama, darf ich auch mal in den Horst?"

Mittwoch, 18 Uhr, in einem Auto, Heerstraße, Spandau

Draußen ist es dunkel. Anlass für die neunjährige Tochter, auf der Rückbank über den Ablauf des Jahres zu sinnieren: "Da kommt dann ja bald auch Weihnachten und dann wieder Ostern, aber dazwischen ist noch die Fastenzeit. Auf was wollen wir da denn eigentlich fasten?"

Die Mutter von vorne etwas ratlos: "Wir haben ja noch nie so richtig gefastet, oder?

Tochter, entschieden: "Also ich will dann kein Fleisch mehr essen."

Mutter: "Keine schlechte Idee, dann machen wir da doch am besten alle mit."

Mit bösen Blicken auf seine Schwester poltert der 13-jährige Sohn los: "Auf keinen Fall, ich verzichte höchstens auf Fruchtfleisch."

Donnerstag, 19 Uhr, im Auto, Schöneberg

Der Siebenjährige erzählt aus der Schule: "Und dann haben wir mit Stöcken gekämpft, das hat voll Bock gemacht." Die Mutter, leicht genervt, weist ihn zurecht: "Spaß hat das gemacht. Sag doch nicht immer ,Bock'!" Da mischt sich die neun Jahre alte Tochter ein: "Mama! Das ist eben die Sprache von heute."

Sonnabend, 21.30 Uhr, in einer Wohnung, Kreuzberg

Die Familie feiert eine Party zu Hause mit Erwachsenen und Kindern. In der Küche gibt es Buffet, im Kinderzimmer wird getanzt. Die siebenjährige Tochter läuft empört zur Mutter: "Da hat jemand auf unseren Klodeckel gepinkelt!" Mutter: "Das ist aber nicht schön. Soll ich mal gucken?" Tochter, stolz: "Brauchst du nicht, ich hab's schon sauber gemacht - mit dem Gästehandtuch." Mutter (lacht): "Und wo hast du das Handtuch danach hingetan?" Tochter: "Ich hab's natürlich wieder da hingehängt!"

Haben auch Sie eine lustige Begebenheit mit Ihren Kindern erlebt? Dann schreiben Sie uns doch einfach: familie@morgenpost.de