FamilienNews

Studie: Glückliche Partnerschaften machen dick

Studie

Glückliche Partnerschaften machen dick

Wer mit seinem Partner in einer glücklichen Beziehung lebt, neigt eher zum Dickwerden als Singles. Diese Beobachtung ist nicht neu, aber Soziologen der Universität Heidelberg haben jetzt die Gründe erforscht. Demnach sei der Konkurrenzdruck für die Alleinstehenden auf dem Partnermarkt größer, daher würden Singles eher auf ihr Gewicht achten. Zwar wirkten sich glückliche Partnerschaften nachweislich positiv auf Gesundheit und Lebenserwartung aus, zugleich trete aber beim Körpergewicht ein negativer Effekt ein. Eine kriselnde Partnerschaft sei dagegen oft mit niedrigerem Gewicht der Beteiligten verbunden.

Erziehung

Keine Erwachsenen-Nachrichten für Kinder unter zehn Jahren

Kinder unter zehn Jahren sind nicht in der Lage, Informationen einer Nachrichtensendung für Erwachsene zu verarbeiten. Um schwierige und grausame Themen zu verstehen, sind Kindernachrichten besser geeignet, rät die Initiative "Schau hin!". Diese Sendungen ordneten Ereignisse kindgerecht ein und könnten das Interesse der Kinder an Nachrichten wecken. Dennoch sollten Eltern ihre Kinder mit der Sendung nicht alleinlassen.

Verhütung

Antibiotika können die Wirkung der Pille beeinträchtigen

Müssen Frauen, die mit der Pille verhüten, einen Infekt mit Antibiotika bekämpfen, sollen sie fragen, ob die beiden Mittel sich vertragen, rät die "Apotheken-Umschau". Bei bestimmten Kombinationen kann die Wirkung der Pille beeinträchtigt sein. In vielen Fällen ist die Wirkminderung so ausgeprägt, dass zusätzlich verhütet werden muss.