FamilienNews

Betreuung: Immer mehr Kleinkinder gehen zu Tagesmüttern

Betreuung

Immer mehr Kleinkinder gehen zu Tagesmüttern

Kinder werden in Deutschland zunehmend von Tagesmüttern oder -vätern betreut. Eltern von 124 000 Kindern nahmen zum Stichtag 1. März 2011 das Angebot der öffentlich geförderten Kindertagespflege in Anspruch, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Das sind 10,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt gibt es rund 4,1 Millionen Kinder unter sechs Jahren in Deutschland, 2,5 Prozent davon werden in der Kindertagespflege betreut, die meisten davon sind jünger als drei Jahre. Die Zahl der Tagesmütter und -väter nahm zum Stichtag 2011 um 2000 auf 42 800 zu. Eine Person betreute damit durchschnittlich 2,9 Kinder. Im Vorjahr waren es noch 2,7 Kinder.

Umfrage

Jeder Fünfte wollte sich schon mal vom Partner trennen

Ob wegen Streitereien, finanzieller Sorgen oder einem Seitensprung - jeder fünfte verheiratete oder in fester Partnerschaft lebende Deutsche hat schon einmal ernsthaft in Erwägung gezogen, sich von seinem Lebensgefährten zu trennen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Portals apotheken-umschau.de. Als häufigsten Grund für die Trennungsabsichten wurden Streit (42 Prozent), verlorenes Vertrauen (24 Prozent) und zu wenig Zeit füreinander (23 Prozent) genannt. Weitere Gründer sind ein Seitensprung des Partners, Differenzen in Geldfragen oder die Eifersucht des Partners (je 17 Prozent).

Senioren

Zahl der über 80-Jährigen steigt bis 2030 rasant an

Um fast 60 Prozent wird die Zahl der über 80-Jährigen einer Studie zufolge in Deutschland zunehmen. Durch die rasante Zunahme der Hochbetagten stünden Städte und Gemeinden vor sehr großen Herausforderungen, erklärte die Bertelsmann Stiftung bei der Vorstellung der Studie "Wegweiser-Kommune". Die Bevölkerungsprognose zeige auch, wo sich die Kommunen auf steigenden Bedarf an Pflegekräften und auf eine Anpassung der Pflegestruktur einstellen müssten. Eine starke Zunahme unter Hochbetagten bis 2030 errechnete die Stiftung besonders für Brandenburg und Berlin mit jeweils mehr als 90 Prozent. Vor allem die Zahl der sehr alten Männer wird sich den Angaben zufolge bis 2030 mehr als verdoppeln (plus 103 Prozent). Die Zahl der über 80-jährigen Frauen steigt dagegen nur um knapp 40 Prozent an.

Psychologie

Gruppenzwang gibt es schon im Vorschulalter

Bereits Vierjährige passen sich der Mehrheitsmeinung gleichaltriger Kinder an - manchmal wider besseres Wissens. Das konnten Wissenschaftler der Max-Planck-Institute in Leipzig und Nijmegen in einer Untersuchung zeigen. Je vier Kinder bekamen dabei ein scheinbar identisches Buch mit Tierbildern. Aber nur drei der Bücher waren tatsächlich identisch, beim vierten war auf ein Bild anders. Die Kinder sollten nun bestimmen, zu welcher Tierfamilie die Abbildung gehört. Das Kind mit dem abweichenden Buch wurde also mit der aus seiner Sicht falschen Einschätzung dreier Gleichaltriger konfrontiert. Das Ergebnis: Von 24 Kindern passten sich trotzdem 18 der mehrheitlichen Einschätzung an.