Info

Rechte und Verbote

Erlaubt Kinder als solche gelten nicht als Störung, Beeinträchtigungen wie Babygeschrei müssen von Vermieter und Nachbarn hingenommen werden.

Was Kinder dürfen:

* Spielen auf dem Hof. Dazu dürfen auch Freunde eingeladen werden.

* Moderates Fußballspielen auf dem Hof

* Normaler Kinderlärm, der im Rahmen des üblichen Ausdrucks des natürlichen Bewegungs-, Spiel- und Mitteilungsdranges von Kleinkindern liegt

* Musik machen, täglich ein bis zwei Stunden außerhalb der Ruhezeiten

* Spielecke im Hof einrichten (allerdings nur nach Absprache mit dem Vermieter)

* Toben

Verboten Der Gesetzgeber schützt aber auch die Nerven der Nachbarn. Nicht erlaubt sind:

* Fußballspielen in der Wohnung

* Spielen im Hausflur

* lautes Musikhören im Hausflur

* lautes Türenschlagen

* Rollschuhfahren im Treppenhaus

* rücksichtsloser Lärm während der Ruhezeiten (insbesondere 22-6 Uhr)

* Aufzugfahren als Spiel

* Von Stühlen springen oder Möbel umwerfen