FamilienNews

Gesundheit: Weniger Erstklässler leiden an Übergewicht

Gesundheit

Weniger Erstklässler leiden an Übergewicht

In Deutschland werden nach jahrelangem Anstieg inzwischen wieder weniger Kinder mit Übergewicht eingeschult. Im Jahr 2008 ging in fast allen Bundesländern die Zahl der Schulanfänger mit Übergewicht oder Fettleibigkeit zurück, wie die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) mitteilte. Bei Übergewicht gab es demnach Rückgänge von bis zu drei Prozent, bei Fettleibigkeit von 1,8 Prozent. Dennoch bleibt aber die Zahl übergewichtiger und fettleibiger Erstklässler in Deutschland auf einem hohen Niveau. In Berlin sind 11,5 Prozent der Schulanfänger übergewichtig, 4,5 Prozent leiden an Adipositas.

Hilfe

Familienangehörige sorgen am häufigsten für Pflegebedürftige

Bei einer schweren Krankheit sind die meisten Menschen auf ein gutes soziales Netzwerk angewiesen. Wie eine Umfrage der "Apotheken Umschau" zeigt, kommt Unterstützung nach wie vor am ehesten von Menschen aus der nächsten Umgebung und Angehörigen. Mehr als ein Drittel (37,3 Prozent) wurde bei einer schwereren Erkrankung vom Partner gepflegt. An weiteren Helfern werden Kinder (15,7 Prozent), Verwandte (11,5 Prozent), Freunde (5,9 Prozent) und Nachbarn (4,3 Prozent) genannt. Nur 2,2 Prozent hatten eine von der Krankenkasse bezahlte Pflegekraft. 16,5 Prozent hatten niemanden, der sie unterstützte.