Kind und Kegel

Wasserski mit Seilbahn

Das Seil strafft sich, das Wasser spritzt und Carl wird mit einem Ruck nach vorne gezogen. Der Wind weht ihm um die Nase und sein Wakeboard gleitet über das Wasser. Carl kommt seit einem Jahr regelmäßig mit seinem Vater und seinem Bruder Fritz in die Anlage nach Großbeeren.

"Am besten ist das kühle Wasser und die Geschwindigkeit, finde ich", sagt Fritz und sieht zu, wie Carl sich in die Kurve legt. Auf dem 40 000 Quadratmeter großen See ist im Kreis eine 30 km/h schnelle Seilbahn installiert, die in regelmäßigen Abständen elf Boarder gleichzeitig an Wasserskiseilen mitzieht. Auf dem Steg der Startposition stehen Männer und Frauen jeden Alters, Kinder warten ungeduldig auf ihren Einsatz. Schutzweste und Helm sind Pflicht. Sonntags finden ab neun Uhr mindestens zwei einstündige Einsteigerkurse statt. Jugendliche bis 16 Jahre zahlen pro Stunde 12 Euro, für den Tag 26 Euro, Erwachsene pro Stunde 16 Euro, für den Tag 33 Euro. Ski und Schutzweste sind im Preis inbegriffen, einen Helm zu mieten kostet zwei Euro. Zu der Anlage gehören auch ein Restaurant, ein Biergarten und eine Naturschwimmbad.

Wasserskilift Großbeeren, Bahnhofstraße 49,14979 Großbeeren. Geöffnet Mo bis Do ab 15 Uhr, Fr ab 14 Uhr, Sa ab 13 Uhr, So ab 12 Uhr. Mehr Infos: www.wakeboarding-berlin.de oder Tel. 033 70 19 08 73. Bei schlechtem Wetter bitte vorher anrufen.