FamilienNews

Umtersuchung: Impfungen meist ohne Nebenwirkungen

Umtersuchung

Impfungen meist ohne Nebenwirkungen

Immer wieder geraten präventive Impfungen in die Kritik wegen möglicher Nebenwirkungen. Eine Auswertung des Robert-Koch-Instituts zeigt nun, dass es nur nach 2,1 Prozent der Impfungen zu Unverträglichkeiten kommt. Für die Untersuchung haben die Wissenschaftler verschiedene Kinder- und Jugendsurveys ausgewertet, für die insgesamt fast 16 000 Teilnehmer befragt worden sind. Eltern stellten demnach nur bei 332 Kindern Unverträglichkeiten nach einer oder mehrerer Impfungen fest. Vor allem nach Impfungen gegen Masern, Mumps, Röteln und die von Zecken verursachte Frühsommer-Meningoenzephalitis sind Nebenwirkungen aufgetreten. Zu den häufigsten Symptomen gehört Fieber. 113 Eltern haben einen Temperaturanstieg bei ihrem Nachwuchs gemessen, nachdem er die Spritze bekommen hat.

Senioren

Positive Sicht auf Vergangenheit bringt Zufriedenheit

"Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die schönen Stunden nur." Wer sich an viele positive Dinge erinnert und schlechte in milderem Licht sehen kann, ist glücklicher, berichtet das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" unter Berufung auf Forschungsergebnisse des US-Psychologen Dr. Ryan Howell. "Weniger der Blick in die Zukunft als unsere Sicht der Vergangenheit entscheidet über Zufriedenheit", bilanziert er seine Studie an rund 750 Testpersonen.

Internet

Zelt bauen und Natur erkunden: Seiten über Pfadfinder

Unter dem Motto "Jeden Tag eine gute Tat" erkunden Pfadfinder Wald und Natur, während sie die Nächte im Zelt verbringen. Wie man ein Zelt baut, können Mädchen und Jungen auf der Internetseite zzzebra.de erfahren. Ihr Pfadfinder-Wissen können sie auf kindernetz.de testen. Wie lautet der Pfadfinder-Gruß? Woran erkennt man, dass am nächsten Tag gutes Wetter wird? Und wer ist eigentlich Fähnlein Fieselschweif? Diese und andere Fragen beantwortet die Homepage. Beide Seiten gehören zu einer Liste von Webseiten, die Klick-Tipps.net zusammengestellt hat. Den Dienst für empfehlenswerte Kinderseiten trägt unter anderem Jugendschutz.net in Mainz. Ein Video auf clixmix.de zeigt, wie man im Wald überleben kann, auch wenn man kein Pfadfinder ist.

Mitmachen

Gewobag lädt zum "Tag der kleinen Baumeister"

Das Immobilienunternehmen Gewobag und Berliner Handwerksfirmen laden am kommenden Mittwoch 170 vier- bis achtjährige Kinder zum "Tag der kleinen Baumeister" ein auf eine Mitmach-Baustelle. An acht Stationen können Kinder dort mauern, Rohre verlegen und Bagger fahren: Am 20. Juni von 10 bis 16 Uhr auf dem Gelände des Nachbarschaftsparks in der Wassertorstraße/Ecke Gitschiner Straße in Kreuzberg. Die Teilnahme ist kostenlos, die Plätze aber begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich: Tel. 816 16 03 31 oder per E-Mail: kleine-baumeister@gewobag.de