FamilienNews

Umfrage: Paare beklagen Alltagstrott in ihrer Beziehung

Umfrage

Paare beklagen Alltagstrott in ihrer Beziehung

Vielen Paaren macht einer Umfrage zufolge der Alltagstrott in ihrer Beziehung zu schaffen. Mehr als ein Drittel der Männer und Frauen in einer festen Partnerschaft beklagten, dass ihnen das "verliebte Kribbeln im Bauch" verloren gegangen sei. Das hat eine Erhebung der GfK Marktforschung für das Magazin "Baby und Familie" ergeben. Jeder Vierte denke zudem sehnsüchtig an die Leidenschaft, die ihn oder sie früher mit dem Partner verbunden habe. Weitere 36,7 Prozent beklagten, der Alltag lasse ihnen nur wenig Zeit füreinander. Besonders litten mit 48,4 Prozent Paare mit Kindern unter dem täglichen Trott. Jeder 14. räumte ein, sein Partner sei ihm mit den Jahren immer fremder geworden.

Internet

Als Pate Senioren beim Onlinegehen helfen

Online-Banking, Einkaufen, Reisebuchung: Gerade Älteren kann das Internet den Alltag erleichtern und helfen, gesellschaftlichen Anschluss zu halten. Doch 71,8 Prozent der über 70-Jährigen gehen nicht ins Netz. Von den 60- bis 69-Jährigen sind immerhin noch 37 Prozent offline, hat die TNS-Infratest-Studie "(N)Onliner Atlas 2011" ergeben. Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit sucht deshalb Internetpaten, die Ältere oder Netz-Unerfahrene aus ihrem Bekannten- oder Verwandtenkreis beim Start im Netz unterstützen. Wer sich auf www.internetpaten.info registriert, erhält ein Infopaket mit Tipps zur Gestaltung der Patenschaft. Dort wird außerdem Grundsätzliches zur Bedienung von Computern und zu Themen wie Finanzen oder Einkaufen gelehrt.