Online

Umfrage unter Eltern: Erzieher verdienen viel zu wenig

Kleine Kinder zu betreuen und zu erziehen ist ein anspruchsvoller Job, der in Deutschland nicht entsprechend honoriert wird.

Dieser Ansicht sind laut einer Online-Befragung im Auftrag des Apothekenmagazins "BABY und Familie" die meisten Eltern von Krippen- oder Kindergartenkindern. 83,3 Prozent der befragten Mütter oder Väter mit mindestens Kind finden, dass Erzieherinnen und Erzieher in Relation zu der Verantwortung, die sie haben, viel zu wenig verdienen. Dass vor allem die Betreuung der Kleinsten in den Krippen hohe Anforderungen an die pädagogischen Fähigkeiten und das Einfühlungsvermögen des Personals stellt, meinen auch Experten. "Wichtig ist, dass die Erzieherin auch Alltagserlebnisse wie Essen oder Wickeln als Situationen gestaltet, in denen Kinder emotionale Nähe, kognitive und sprachliche Anregungen erfahren können", erklärt in der aktuellen Ausgabe von "BABY und Familie" Wolfgang Tietze vom Institut für Kleinkindpädagogik der Freien Universität in Berlin. Nach Ansicht des Wissenschaftlers wird sich die Situation durch den rasanten Ausbau von Krippenplätzen verschlechtern. Dieser soll ab 2013 jedem Kind ab dem ersten Geburtstag den Rechtsanspruch auf Betreuung sichern. "Es besteht die Gefahr, dass Quantität auf Kosten von Qualität geschaffen wird", warnt der Pädagoge. BM