Info

Unfall-Statistik: Ältere Autofahrer fahren sicherer als junge Erwachsene

Im Verhältnis zu ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung verursachen Senioren weit weniger Unfälle mit Personenschaden als junge Erwachsene. Insgesamt gab es 2010 in Berlin 130 500 Verkehrsunfälle (Pkw, Fahrrad, Fußgänger)

Senioren (ab 65) Bevölkerungsanteil: 19,3 Prozent. 2010 gab es insgesamt 12 891 Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Senioren. (199 Unfälle auf 10 000 Personen); bei 2462 der Unfälle kamen Personen zu Schaden. Die meisten Unfälle (64 Prozent) haben sie selbst verursacht, in 92 Prozent dieser Fälle waren sie als Autofahrer beteiligt. Gegenüber 2009 gab es einen leichten Rückgang von drei Prozent. Unter den insgesamt 44 Berliner Verkehrstoten 2010 waren 18 Senioren - 15 davon waren allerdings Fußgänger, zwei Radler und nur ein Autofahrer.

Junge Erwachsene (18-24 J.) Bevölkerungsanteil: 8,5 Prozent. 2010 gab es 16 793 Unfälle mit Beteiligung junger Erwachsener (586 auf 10 000), 2673 mit Personenschaden. 64 Prozent der Unfälle waren selbst verursacht, 80 Prozent davon als Autofahrer. Hier ist die Unfallzahl gegenüber 2009 um zwei Prozent gesunken.