Kinder Kinder

Aufgeschnappt und aufgeschrieben

Sonntag, 14 Uhr, Volkspark Friedrichshain

Ein Vater unterhält sich mit seinem achtjährigen Sohn über das Altertum. Schließlich landet ihr Gespräch bei Mumien.

Vater: "Weißt du eigentlich, was eine Mumie ist?"

Sohn: "Klar, die habe ich doch schon in dem Museum von der Etepetete gesehen."

Sonntag, 19 Uhr, in einer Wohnung, Charlottenburg

Stolz berichtet die Neunjährige ihrem Großvater von ihrer "Eins Minus" im Mathe-Test.

Ihr Opa lobt sie ausführlich, kann sich aber dennoch nicht die Frage verkneifen: "Woher kommt eigentlich das Minus bei der Eins?"

Enkelin: "Ach, Opa, das war so ein blöder Flüchtlings-Fehler!"

Montag, 16 Uhr, in einem Schwimmbad, bei Berlin

Zwei neunjährige Freundinnen, die eigentlich nur die Körpergröße gemein haben, aber ansonsten völlig unterschiedlich aussehen, machen eine neue Bekanntschaft im Schwimmbecken. Die eine Freundin tischt der neuen Bekanntschaft eine Lüge auf: "Wir sind Zwillinge", behauptet sie. Das Mädchen schaut die beiden ungläubig an: "Aber ihr seht euch doch überhaupt nicht ähnlich." Die eine Freundin: "Na, wir sind doch auch keine einäugigen Zwillinge."

Dienstag, 11 Uhr, auf der Autobahn Richtung Ostsee

Eine Familie ist auf der A 11 unterwegs. Von der Rückbank entziffert die Siebenjährige unermüdlich die Ausfahrtsschilder. "Kreuz Uckermark", verkündet sie gerade. Ihr ein Jahr jüngerer Bruder stutzt: "Was soll das denn sein - Kreuz Supermarkt?"

Freitag, 16 Uhr, in der Alten Nationalgalerie, Mitte

Ein Paar streift mit ihrer etwa sechsjährigen Tochter durch die Säle. Das kleine Mädchen ist sichtlich gelangweilt und quengelt: "Können wir jetzt eeendlich nach Hause gehen?" Die Eltern schauen sich weiter unbeirrt die Ölgemälde an und vertrösten die Kleine: "Gleich, gleich, nur noch ganz kurz." Im nächsten Saal, in dem ausschließlich Porträts zu sehen sind, beschwert sich das Mädchen erneut: "Wieso muss ich mir die denn jetzt angucken, ich kenn' diese ganzen Leute doch überhaupt nicht."

Haben auch Sie eine lustige Begebenheit mit Ihren Kindern erlebt? Dann schreiben Sie uns doch einfach: familie@morgenpost.de