FamilienNews

Gesundheit: Haustier: Kinder müssen Hygieneregeln lernen

Gesundheit

Haustier: Kinder müssen Hygieneregeln lernen

Katzen und Hunde können Würmer auf ihre Besitzer übertragen. Besonders gefährdet sind Kinder, für die Haustiere häufig Spielkameraden sind. Deshalb sollten die Tiere regelmäßig entwurmt werden. "Würmer werden über den Mund übertragen", erklärt die Kinderärztin Claudia Saadi im Apothekenmagazin "Baby und Familie". "Ein paar Hygiene-Maßnahmen sollten daher eingehalten werden", rät die Ärztin. So sei es wichtig, dass Kinder frühzeitig lernen, sich regelmäßig und vor allem nach Kontakt mit den Tieren die Hände zu waschen. Auch sollten sie sich nicht von den Tieren ablecken lassen.

Sicherheit

Senioren brauchen mehr Licht als jüngere Menschen

Ältere Menschen brauchen besseres Licht als junge, da mit zunehmendem Alter Sehkraft und Sehschärfe abnehmen. In unvorteilhaft ausgeleuchteten Räumen könnten ältere Menschen insbesondere Konturen und Kontraste schlechter wahrnehmen, erläutert das Branchenportal Licht.de in Frankfurt. Zudem falle es ihnen immer schwerer, Distanzen einzuschätzen. Abhilfe schaffen hier etwa Einbauleuchten in den Wänden. Die Räume sollten allgemein aus einer Kombination von Decken-, Wand-, Steh- und Tischleuchten erhellt werden, um dunkle Ecken zu vermeiden, heißt es auf der von der Lichtindustrie betriebenen Internetseite.