Kinder Kinder

Aufgeschnappt und aufgeschrieben

Montag, 12 Uhr, ein Kindergarten in Marzahn

Beim Mittagessen. Ein Kind schaut auf seinen Teller und sinniert: "Die Nudeln werden aus Telefonleitungen gemacht. Die werden da einfach abgeschnitten und gefärbt."

Dienstag, 14 Uhr, derselbe Kindergarten in Marzahn

Eine Erzieherin zeigt den Jungen Kuh und Kälbchen. Sie zeigt auch auf das Euter und sagt: "Das ist das Euter der Kuh." Das Kind zeigt auf das untere Teil des Euters und fragt: "Und das da unten, sind das dann die Karotten?"

Mittwoch, 9.40 Uhr, Bus M 29, Kreuzberg

Eine Schulklasse auf Wandertag. Die Kinder haben es sich auf dem Oberdeck gemütlich gemacht und plappern laut durcheinander. Ein Vierergrüppchen Neunjähriger vertreibt sich die Zeit mit Wortspielen. Abkürzungen und Begriffe aus allen Lebensbereichen kriegen da, laut lachend, ihr Fett weg. Gewinner ist: "Der schiefe Turm von Pizza".

Donnerstag, 11.30 Uhr, im Supermarkt, Spandau

Mutter und Tochter sind beim Einkaufen. Die Vierjährige bleibt vor den Auslagen mit Schokoeiern und Schokohasen stehen. Die Tochter wendet sich an die Mutter: "Woher wissen die Osterhasen eigentlich welche Sachen welches Kind bekommt?" Während die Mutter noch nach Worten ringt, hat die Tochter aber schon selbst eine Erklärung gefunden: "Da gibt es bestimmt einen Bestimmerhasen, und der gibt den ganzen Osterhasen eine Liste mit und die kaufen die Sachen dann ein."

Freitag, 17 Uhr, in einem Garten, Charlottenburg

Der Fünfjährige steht vor einem Kaninchengehege im Garten und beobachtet, wie die Tiere durch das Gehege hoppeln. Der Junge schüttelt den Kopf und sagt zu seinem gleichaltrigen Freund neben sich: "Schau mal, wie die laufen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie die beim Laufen auch noch die Ostereier tragen sollen. Ich glaub, das hier sind gar keine richtigen Osterhasen, die können das nämlich gar nicht." Mit leicht besserwisserischem Tonfall wird er von seinem Freund korrigiert: "Aber, das da sind doch auch nur Kaninchen. Eier bringen nur die echten Hasen!"

Haben auch Sie eine lustige Begebenheit mit Ihren Kindern erlebt? Dann schreiben Sie uns doch einfach: familie@morgenpost.de