Umfrage

Wirtschaft: Azubis zu wenig belastbar

Fast jedes zweite Unternehmen in Industrie, Handel und Versicherungen moniert zu wenig Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Disziplin der Auszubildenden. Dies zeigt eine Online-Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) bei gut 14 000 Betrieben.

Die Klagen der Firmen über fehlende soziale Kompetenzen und Erziehungsdefizite bei jungen Menschen hätten in den vergangenen fünf Jahren kontinuierlich zugenommen, sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben. So halten noch immer 48 Prozent der Unternehmen die "elementaren Rechenfertigkeiten" der Bewerber für unzureichend (2006: 53 Prozent). Fortschritte gebe es beim "mündlichen und schriftlichen Ausdrucksvermögen". Zwar klagten darüber noch immer 53 Prozent der Betriebe - 2006 taten dies allerdings noch zwei Drittel.