FamilienNews

Erziehung: Eltern sollten Kinderzimmer nicht selbst aufräumen

Erziehung

Eltern sollten Kinderzimmer nicht selbst aufräumen

Ab dem Vorschulalter sollten Kinder in der Lage sein, Ordnung im eigenen Zimmer zu halten. Am besten legen Eltern und Kinder gemeinsam die Regeln dafür fest. Kontraproduktiv sei es aber, wenn Erwachsene das Aufräumen selbst übernehmen, erläutert die Zeitschrift "Kinder" (Ausgabe 04/2011). Etwas kreatives Chaos schadet dem Nachwuchs aber nicht. Eltern sollten es deshalb vermeiden, Kindern ihr eigenes Ordnungssystem aufzudrücken. Beschriftete oder mit Fotos versehene Kisten erleichterten meist das Aufräumen. Regale und Schränke sollten so niedrig angebracht werden, dass Kinder sie erreichen können.

Aufruf

Berliner Senioren im Unruhestand gesucht

Die einen sehnen das Ende des Arbeitslebens herbei, die anderen trennen sich nur schwer von ihrem Beruf. Viele Rentner gewöhnen sich dann aber schnell an den neuen Lebensabschnitt und füllen ihren Alltag mit neuen Inhalten. Sie erfüllen sich vielleicht endlich einen Traum: legen sich einen Garten zu, nehmen ein Studium auf, werden zum Bergsteiger oder starten eine Reise ans andere Ende der Welt. Über diese unternehmenslustigen Rentner möchten wir gern berichten. Daher suchen wir Sie und Ihren Tatendrang: Welchen Traum haben Sie sich im Ruhestand verwirklicht? Erzählen Sie uns über Ihre geplanten oder schon umgesetzten Ideen. Wir freuen uns über Ihre Zuschrift an: Berliner Morgenpost, Familienredaktion, Stichwort: Rente, Axel-Springer-Str. 65, 10888 Berlin oder online unter familie@morgenpost.de