Kinder Kinder

Aufgeschnappt und aufgeschrieben

Montag, 20 Uhr, in einem Kinderzimmer, Steglitz

Der Vater fordert den sechsjährigen Sohn auf, ins Bett zu gehen.

Sohn: "Papa, kannst du noch mit mir kuscheln?"

Vater: "Das schaffe ich heute leider nicht, ich muss ganz schnell wieder an den Schreibtisch und noch etwas fertigmachen."

Sohn, seufzt: "Ach, wie schade, aber dann kuschel ich eben mit Mama. Ist ja besser als nix."

Dienstag, 16 Uhr, im Auto, auf der Heerstraße, Spandau

Drei achtjährige Mädchen sitzen hinten im Auto. Das eine Mädchen spielt mit seinem Tamagotchi, die anderen schauen gebannt zu und betteln: "Dürfen wir auch mal?" Aber das Tamagotchi-Mädchen schüttelt mit dem Kopf: "Nein, dann drückt ihr aus Versehen den Reset-Knopf und dann ist es tot." Nach einer Weile bettelt die eine wieder: "Darf ich nicht doch? Ich versprech' dir auch, dass ich nicht auf Klosett drücke."

Mittwoch, 16 Uhr, in einem Kinderzimmer, Schöneberg

Zwei Mädchen und der kleine Bruder des einen Mädchens spielen gerade mit einem Playmobil-Schloss. Die Mädchen sinnieren dabei, wie das Leben von Prinzessinnen in der Realität aussieht.

Das eine Mädchen: "Ich möchte ja mal wissen, was so eine Prinzessin den ganzen Tag macht."

Das andere Mädchen: "Morgens braucht die bestimmt immer ganz lang, um sich anzuziehen, die hat doch ganz, ganz viele schöne Kleider."

Der kleine Bruder: "Ach, eine Prinzessin sitzt doch den ganzen Tag nur auf ihrem Thron herum und dann sagt sie: ,Ich will ein Kaugummi', und dann müssen andere ihr einen bringen."

Sonnabend, 16 Uhr, eine Straße, in Reinickendorf

Mutter und Sohn schlendern Eis essend die Straße entlang. Der Blick des Sechsjährigen fällt auf ein blitzblank poliertes Motorrad. Der Junge bleibt stehen und sagt: "Das ist ja cool - war bestimmt total teuer, oder?"

Mutter: "Keine Ahnung, aber ja, das kann schon teuer sein. Manche Motorräder kosten ja mehr als ein Auto."

Sohn, empört: "Nein, Mama. In ein Auto passen doch vier oder fünf Leute rein, auf ein Motorrad höchstens zwei, dann kann das doch nicht teurer sein!"

Haben auch Sie eine lustige Begebenheit mit Ihren Kindern erlebt? Dann schreiben Sie uns doch einfach: familie@morgenpost.de