Studie

Umfrage: Jüngere Geschwister haben es leichter

Die Reihenfolge der Geschwister entscheidet darüber, wie Eltern mit ihren Kindern umgehen. Dieser Ansicht waren in einer GfK-Umfrage für die Zeitschrift "Apotheken Umschau" drei Viertel der Befragten: 76 Prozent glauben, dass Eltern ihre Jüngsten verwöhnen.

Hatten die Befragten selbst jüngere Geschwister, bestätigten sogar 80 Prozent diesen Nesthäkchen-Effekt. Die jüngsten Geschwister sind noch zu 65 Prozent dieser Meinung. Zwei Drittel meinen, dass die Jüngeren sich nicht alles erkämpfen müssen und es dadurch leichter haben (66 Prozent). Bei den Befragten mit jüngeren Brüdern oder Schwestern ist diese Einschätzung mit 75 Prozent besonders hoch. Die Nesthäkchen allerdings teilten diese Ansicht nicht uneingeschränkt: Nur 60 Prozent meinten, sie hätten es leichter gehabt als ihre Geschwister.

59 Prozent aller Befragten meinen, dass Eltern von Erstgeborenen mehr Leistung erwarten als von ihren jüngeren Kindern. Diese These unterstützen 66 Prozent der Erstgeborenen, aber nur 50 Prozent der Nesthäkchen.

Für die Umfrage wurden 1965 Teilnehmer ab 14 Jahren befragt, darunter 1462 mit Geschwistern.