FamilienNews

Studie: Anspannung beeinträchtigt Kinderwunschbehandlung kaum

Studie

Anspannung beeinträchtigt Kinderwunschbehandlung kaum

Kann eine Frau während einer Kinderwunschbehandlung nur schwer entspannen, muss das kein Grund zur Sorge sein. Offenbar habe die Psyche weniger Einfluss auf den Erfolg der künstlichen Befruchtung, als Mediziner zeitweise angenommen haben, erläutert Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte. Er beruft sich auf eine Studie der Universität von Cardiff. Danach hatten jegliche Sorgen, die vor einer Fruchtbarkeitsbehandlung aufkamen, keinen signifikanten Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft. Frauen sollten sich daher nicht zu sehr unter Druck setzen, rät Albring. In der Regel habe Kinderlosigkeit rein körperliche Ursachen. Trotzdem sei ein positives Befinden während der Behandlung natürlich wünschenswert.

Verbraucherschutz

Bei Gewinnspielen nur notwendige Daten angeben

Verbraucher sollten bei der Teilnahme an Gewinnspielen nur die nötigsten Daten angeben. Telefonnummer oder Geburtstag zählten in der Regel nicht dazu, warnt die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt. Viele Preisausschreiben dienten dem Einsammeln persönlicher Daten. Besonders interessant für unseriöse Adresshändler sei das Geburtsdatum: Veranstalter von Kaffeefahrten und andere Abzocker könnten damit gezielt ältere Menschen ansprechen. Die Experten warnen auch vor falschen Gewinnbenachrichtigungen, die eine Fotokopie einer tatsächlich vom Adressaten ausgefüllten Teilnahmekarte für ein Gewinnspiel enthalten. Auch wenn das vertrauenerweckend wirke, sollten Empfänger nicht auf solche Schreiben reagieren. Hinter dem versprochenen Gewinn verberge sich eine gewöhnliche Kaffeefahrt.