Info

Sprachförderung in den Kitas

Defizite Der Anteil der vierjährigen Kita-Kinder, die Sprachprobleme haben, steigt leicht an. Der Sprachstandstest 2010 hat ergeben, dass 17,05 Prozent der Kita-Kinder speziell gefördert werden müssen. Im Vorjahr waren es noch 16,5 Prozent der Kinder. Kinder mit Defiziten, die noch keine Kita besuchen, sollen verpflichtet werden, ein Jahr vor der Schule einen Halbtagsplatz an der Kita zu belegen. Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) will die Kitapflicht mit Bußgeldern durchsetzen.

Bundesinitiative Im Rahmen der Bundesinitiative zur Sprach- und Integrationsförderung erhalten 188 Berliner Kitas in sozialen Brennpunkten eine zusätzliche Fachkraft. Die personelle Verstärkung ist ausschließlich für die Verbesserung der Sprachförderung vorgesehen. Der Bund finanziert für die kommenden drei Jahre eine zusätzliche pädagogische Fachkraft mit 20 000 Euro pro Jahr sowie 5000 Euro für Sachmittel zur Sprachförderung. Für die Auswahl der Kitas gibt es Förderkriterien

Kitabesuch In Berlin waren im Jahr 2010 insgesamt 93 Prozent der Kinder zwischen drei und sechs Jahren in einer Kita. Bei den Kindern unter drei Jahren lag die Quote bei 43,4 Prozent. Im Durchschnitt ist der Anteil der Kinder aus Migrantenfamilien laut Bildungsverwaltung in den Kitas um vier Prozentpunkte geringer. Seit diesem Jahr sind die letzten drei Kitajahre vor der Schule für die Eltern kostenfrei. Damit soll die Quote der drei- und vierjährigen Kinder in den Kitas weiter erhöht werden.