Info

Anmeldung

Fristen Vom morgigen Montag bis zum 18. Februar müssen die Kinder bei der Erstwunschschule angemeldet werden. Vorzulegen sind der Anmeldebogen, auf der auch der Zweit- und Drittwunsch vermerkt sind, sowie die Förderprognose der Grundschule. Am 18. Februar beginnen die Auswahlverfahren. Vom 4. bis 8. April sollen die Eltern Bescheid über Aufnahme oder Ablehnung erhalten. Bei Ablehnung an allen drei Wunschschulen muss das Bezirksamt bis zum 13. Mai einen Platz an einer anderen Schule anbieten.

Verfahren Schulen, die mehr Bewerber als Plätze haben, können 60 Prozent der Schüler nach selbst festgelegten Kriterien auswählen. Wer übrig bleibt, kann am Losverfahren teilnehmen. 30 Prozent der Plätze werden über das Los vergeben. Zehn Prozent müssen für Härtefälle vorgehalten werden.

Kriterien Die Auswahlkriterien unterscheiden sich und sind auf der Internetseite der jeweiligen Schule zu erfahren. Die meisten Schulen richten sich nach dem Notendurchschnitt der Förderprognose. Dieser errechnet sich aus dem Zeugnis der fünften Klasse und den Halbjahresnoten der sechsten Klasse. Die Hauptfächer werden dabei doppelt gewichtet. Die Schulen können aber auch entsprechend ihrem Profil andere Noten stärker gewichten. Zudem können Auswahltests durchgeführt werden.