Veranstaltung

101 Teilnehmer bei der "1. Langen Nacht der Familie"

In 101 Tagen ist soweit: Am 14. Mai startet die "1. Lange Nacht der Familien" in Berlin - mit 101 Angeboten. Die neue Veranstaltung soll Familien einen Abend lang in allen Bezirken der Stadt ganz besondere Aktionen bieten - und sie soll zeigen, wie vielfältig die Angebote für Kinder, ihre Eltern und Großeltern in unserer Stadt sind.

Vor allem aber wird es für die Kinder zum besonderen Erlebnis, an diesem Abend lange aufzubleiben und Berliner Orte im Dunkeln zu erkunden.

Alle 101 Teilnehmer haben sich für den 14. Mai etwas Besonderes einfallen lassen. So gibt es auf der Familienfarm Lübars "Kino im Heu, Stockbrot am Lagerfeuer und Märchen am Spinnrad", die Schwimmgemeinschaft Neukölln bietet eine Schatzsuche am und unter Wasser, das Legoland startet eine Nachtwanderung mit großem Quiz, der rbb führt zur abendlichen Entdeckungstour durch die Studios des Senders und das Jugend-Museum lädt zur Geisterstunde. Mit dabei: zahlreiche Theater, Freizeiteinrichtungen, Museen, Kunstschulen, soziale Einrichtungen und Unternehmen. Zu den Höhepunkten zählen der "Tanz durch die Nacht mit Detlef D! Soost" in der D!s Dance School, das Kochduell "Wir sind Familie" im SOS Kinderdorf-Berufsausbildungszentrum oder der Rundgang durch die Gedächtniskirche.

Die vollständige Liste der Teilnehmer ist jetzt im Internet unter der Adresse www.familiennacht.de zu sehen. In den kommenden Wochen entsteht auch ein ausführliches Programmheft. Bei vielen Veranstaltungen ist der Eintritt frei, für einige wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Die Lange Nacht ist für Familien mit Kindern zwischen 0 und 14 Jahren gedacht. Die Kernzeit wird am 14. Mai zwischen 18 und 21 Uhr liegen, es gibt aber auch Angebote für die Älteren, die bis 1 Uhr dauern - und Veranstaltungsorte, wo die Kinder übernachten. Organisiert wird die "Lange Nacht" vom Berliner Bündnis für Familien, die Berliner Morgenpost präsentiert das Ereignis.