FamilienNews

Umfrage: Gegenseitige Unterstützung zählt bei Paaren am meisten

Umfrage

Gegenseitige Unterstützung zählt bei Paaren am meisten

Eine glückliche Partnerschaft basiert auf Unterstützung und Kompromissbereitschaft: Das glauben laut einer Umfrage mehr als zwei Drittel der Deutschen. 78 Prozent nannten in der Befragung des Marktforschungsinstituts Innofact aus Düsseldorf die Unterstützung als wichtige Basis, 66 Prozent die Bereitschaft zum Kompromiss. Es folgten gleichauf mit je 50 Prozent ständiger Austausch und Gleichberechtigung in der Beziehung. Finanzielle Sicherheit (13 Prozent) oder eine gleiche Auffassung bei Geldausgaben (10 Prozent) gehören dagegen zu den Schlusslichtern. Uneinig sind sich Männer und Frauen darüber, wie stark Sex zum Funktionieren einer Beziehung beiträgt: 45 Prozent der Männer glauben dies, aber nur 32 Prozent der Frauen. Im Gegenzug halten sie mit 46 Prozent Konfliktfähigkeit für wichtiger als Männer (36 Prozent). Für die Online-Partneragentur Parship befragte Innofact 1000 Personen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren.

Gesundheit

Babys regelmäßig die Nägel schneiden

Babys zerkratzen sich nachts oft das Gesicht. Um das zu vermeiden, sollten ihre Nägel regelmäßig gekürzt werden. "Am besten alle zwei bis drei Tage nachschneiden", sagt Hebamme Eva-Maria Chrzonsz aus Fulda. Dabei ist auch der Zeitpunkt entscheidend: Das Kind sollte möglichst ruhig sein, damit es keine ruckartigen Bewegungen macht. Am besten eignet sich dafür ein Moment, in dem das Baby satt und zufrieden ist. Die Nägel sollten möglichst rund abgeschnitten werden, damit keine scharfen Kanten überstehen, rät die Expertin vom Deutschen Hebammenverband.