Nachrichten

Brandenburg

Unfall: Autofahrer stirbt bei Überholmanöver ++ Senioren: Ältere wollen mehr Recht auf Mitsprache ++ Schlösser und Gärten: Frischluft für mehr als 1000 Kübelpflanzen

Autofahrer stirbt bei Überholmanöver

Ein 51 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Überholmanöver auf der Bundesstraße 158 kurz vor Bad Freienwalde ums Leben gekommen. Er fuhr am Sonnabend mit seinem Auto frontal gegen einen Baum, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte. Der 50-jährige Beifahrer wurde mit schwersten Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Nach Zeugenaussagen wollte der 51-Jährige vermutlich einem anderen Fahrzeug ausweichen. Dabei verriss er wahrscheinlich das Lenkrad.

Ältere wollen mehr Recht auf Mitsprache

Brandenburger Senioren wollen mehr in Entscheidungen ihrer Landesregierung einbezogen werden. Es gehe vor allem um bezahlbaren und altersgerechten Wohnraum, betonte der Seniorenrat des Landes auf seiner Internetseite. Vom 7. bis 14. Juni findet die diesjährige Brandenburger Seniorenwoche statt. Dort soll bei zahlreichen Veranstaltungen auf die Forderungen und Wünsche älterer Menschen aufmerksam gemacht werden. Im Land leben derzeit rund 555.000 Menschen im Alter über 65 Jahre. Die Zahl wächst aufgrund des demografischen Wandels weiter.

Frischluft für mehr als 1000 Kübelpflanzen

Mehr als 1000 historische Kübelpflanzen aus der Orangerie von Potsdam-Sanssouci sind seit Sonntag wieder im Freien. Alljährlich verlassen die bis zu 200 Jahre alten Raritäten im Frühjahr die große Überwinterungshalle, wie die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg mitteilte. Mit spezieller Technik werden die zum Teil tonnenschweren Kübel zu ihrem Sommerstandort im Park gehievt. Zur Sammlung gehören Oliven, Lorbeerbäume, Zitruspflanzen, Schneebälle oder Steineichen. Die Orangerie entstand zwischen 1855 und 1870.