Nachrichten

Brandenburg

Verschwunden: Eltern von vermisstem Mädchen starten Suchaktion ++ Gesundheit: Deutlich mehr Infektionen mit Norovirus als im Vorjahr ++ Festnahme: Wütender Enkel greift Polizisten mit Steinen an

Eltern von vermisstem Mädchen starten Suchaktion

Die Eltern der vermissten 14-Jährigen aus Schildow (Oberhavel) haben eine Suchaktion für ihre Tochter gestartet. „Wir haben eine Facebook-Seite mit Fotos und Aufrufen in mehreren Sprachen geschaltet“, sagte der Vater am Donnerstag. „Außerdem arbeiten wir mit dem ADAC und Campingverbänden zusammen, die uns sehr gut unterstützen.“ Das Mädchen war am vergangenen Freitag vermutlich mit seinem 47 Jahre alten Onkel, mit dem es eine Liebesbeziehung haben soll, verschwunden.

Deutlich mehr Infektionen mit Norovirus als im Vorjahr

In den ersten zehn Wochen 2015 sind in Brandenburg deutlich mehr Norovirus-Infektionen gemeldet worden als im Vorjahreszeitraum. Laut Gesundheitsministerium wurden 2347 Fälle der Brechdurchfallerkrankung gezählt, 2014 waren es zur gleichen Zeit 1863. Vor allen Dingen in den ersten fünf Wochen des Jahres seien unerwartet viele Fälle registriert worden, so ein Behördensprecher am Donnerstag. Aus Sicht des Ministeriums ist die Entwicklung nicht besorgniserregend. So seien 2012 zum gleichen Zeitpunkt 2807 Fälle registriert gewesen.

Wütender Enkel greift Polizisten mit Steinen an

Mit Knüppeln, Steinen und einer brennbaren Flüssigkeit hat ein 21-Jähriger in Zossen Polizisten angegriffen und zwei Beamte verletzt. Der junge Mann hatte am Mittwoch seine Großmutter besucht und sie um Geld gebeten, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Weil sie ihm nichts geben wollte, entbrannte ein Streit, bei dem der Enkel zuerst eine Scheibe einschlug und dann das Haus verließ. Mit Pfefferspray konnte er von den alarmierten Beamten überwältigt und festgenommen werden.