Nachrichten

Brandenburg

Unfall: 13-Jährige stirbt auf dem Heimweg von der Schule ++ Urteil: Bewährungsstrafe nach Stadtwerke-Skandal ++ Wettbewerb: Pläne für Neubauten am Uni-Standort Neues Palais

13-Jährige stirbt auf dem Heimweg von der Schule

Auf dem Heimweg von der Schule ist ein Mädchen bei einem Unfall auf der Bundesstraße 103 im Landkreis Prignitz ums Leben gekommen. Die 13-Jährige sei am Dienstag zwischen den Orten Schönebeck und Boddin von einem Auto erfasst worden, sagte ein Sprecher des Lagedienstes im Polizeipräsidium am Dienstagabend. Die Schülerin war an der Haltestelle aus dem Bus ausgestiegen und wollte dann hinter dem Fahrzeug die Straße überqueren. Sie soll das heranfahrende Auto nicht bemerkt haben. Das Mädchen starb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen.

Bewährungsstrafe nach Stadtwerke-Skandal

Nach dem Stadtwerke-Skandal von Brandenburg/Havel ist ein Brennstoffhändler zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der 58-Jährige habe sich der Beihilfe zur Untreue schuldig gemacht, urteilte das Amtsgericht Potsdam am Dienstag. Der Angeklagte hatte unter anderem eingeräumt, Scheinrechnungen ausgestellt und dem Ex-Stadtwerkechef dann in bar die Hälfte der Summe ausgezahlt zu haben. Laut Urteil ging es um Vermögenswerte von mehr als einer halben Million Euro.

Pläne für Neubauten am Uni-Standort Neues Palais

Der Campus der Universität Potsdam gegenüber dem historischen Neuen Palais soll neu gestaltet werden. Ein Plan dazu liegt nun vor: Der erste Preis in einem Architektenwettbewerb gehe an den Entwurf des Berliner Büros Bruno Fioretti Marquez, teilte der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen am Dienstag mit. Für die Neugestaltung der insgesamt etwa 27.500 Quadratmeter ist ein Zeitraum von 20 bis 30 Jahren avisiert. Kosten von etwa 17,7 Millionen Euro werden veranschlagt. Die Planungen beginnen noch in diesem Jahr.